Community

GameStop: Spieler kauft gebrauchtes Pokémon-Spiel & erhält Raubkopie

30.12.2015 - 11:30 Uhr
3
0
Pokémon HeartGold als Bootleg-Ripoff
© Vernm51
Pokémon HeartGold als Bootleg-Ripoff
Ein Reddit-User hat zu Weihnachten eine böse Überraschung erlebt. Sein online und gebraucht gekauftes Pokémon-Spiel entpuppte sich als eine nicht funktionsfähige Bootleg-Version. Gamestop hat das Spiel offenbar nicht getestet.

Die Eltern des Reddit-Users Vernm51 wollten ihm zu Weihnachten ein gebrauchtes Pokémon HeartGold -Spiel schenken – was sie eigentlich auch getan haben. Aber beim Einlegen in den 3DS musste Vernm51 feststellen, dass das Spiel nicht funktioniert. Seine Eltern hatten es online bei Gamestop gekauft, statt dem Original aber einen billigen Bootleg-Ripoff erhalten. Die Flash-Karten-Bootlegs, die auf dem Nintendos DS-Handheld weit verbreitet waren, funktionieren auf dem 3DS allerdings dank eines Firmware-Updates nicht mehr. Möglicherweise hat Gamestop das Spiel nie getestet, oder das vor dem Update getan, als das Spiel noch problemlos lief. So oder so ist es extrem ärgerlich, derartiges zu erleben.

Mehr: Junge erhält statt PS4 einen Holzklotz zu Weihnachten 

Vernm51 hat seinem Unmut via Reddit  und imgur  Luft gemacht. Mit dem Ergebnis, dass sich diverse andere Reddit-Nutzer bei ihm gemeldet haben und Vernm51 ihre eigenen, originalen und funktionstüchtigen Pokémon-Titel angeboten haben. Obendrein hat der enttäuschte Pokémon-Fan aber auch von Gamestop selbst eine Entschädigung erhalten: Beim Besuch in einem entsprechenden Laden in seiner Nähe gab sich der dortige Angestellte (mit Tatoos und Darth Vader-Shirt ) schockiert, dass ein derartiger Fehler passieren konnte. Als Wiedergutmachung hat Vernm51 dann ein Pokémon SoulSilver -Spiel erhalten.

Mehr: Dreamcast 2 – Offenbar glauben Leute, dass Sega eine neue Konsole plant 

Was lernen wir daraus? Wenn wir gebrauchte Spiele kaufen, sollten wir dies entweder selbst vor Ort tun, um die Dinger auch gleich testen zu können. Oder aber wir vertrauen beispielsweise auf die User-Bewertungen der Verkäufer bei ebay, wie Kotaku  vorschlägt. Vernm51 selbst gibt an, in Gamestop-Läden noch nie Probleme gehabt zu haben und immer auf kompetentes Personal gestoßen zu sein. Die Online-Variante erscheint hingegen wenig vertrauenserweckend, wenn dort offensichtlich ungetestete Raubkopien verkauft werden, die weder original noch funktionstüchtig sind.

Habt ihr schon mal Ähnliches erlebt?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Aktuelle News