Community Blog
Blockparade zu 90er-Filmen

ein Einblick in die cineastische Kindheit von Bel

Blockparade zu 90er-Filmen
© Universum Film/moviepilot
Blockparade zu 90er-Filmen

Um die großartige Idee der MoviePilot Redaktion zu würdigen habe ich mich hingesetzt und versucht auf die 7 Fragen eine Antwort zu finden.

Da ich am späten Ende der 80er geboren bin sind die 90er die Zeit meiner (frühen) Entwicklung und daher sehr wichtig für mich... Ich habe versucht ehrlich und spontan zu bleiben.


1. Wie würdest du die filmischen 90er in einem Wort beschreiben?

Erziehung


2. Was war dein bester Kino-Moment in diesem Jahrzehnt?

Da mein erster Besuch eines Kinos in den 90ern war, stellt dies auch gleich den besten Moment dar. Es war Der König der Löwen. Voller Begeisterung starrte ich auf die riesige Leinwand, verkroch mich tief beeindruckt in meinen Stuhl, als ich erfuhr, was Tonqualität bedeuten kann und genoss eine mir bis dato völlig fremde Süßspeise namens Popcorn.

Ja, der Film war auch toll, doch in diesem Moment erfuhr ich das erste Mal, dass man Filme nicht nur verwackelt auf einem kleinen TV mit grauenvollem Ton konsumieren kann… ich erfuhr, was es bedeutet einen Film zu genießen.

3. Wie viele 90er Jahre-Filme besiedeln deine DVD-Sammlung?

Genau 43,5 (Ich zähle The Expendables einfach mal zur Hälfte zu den 90ern)

4. Auf einer Skala von 1 (gähn) bis 10 (brillant) - wie gut waren die 90er in filmischer Hinsicht?

10… Zumindest wenn ich schnell und instinktiv antworten soll… Objektiv sollte man bedenken, dass auch sehr viel Mist die Leinwände der Kinos beleidigte, aber egal. Schließlich werden manche Perlen der 90er immer in meinem Gedächtnis haften. So wird es zum Beispiel für mich nie wieder ein Weihnachten ohne Kevin geben.


5. Welcher 90er Jahre-Film würde sich besonders gut als Serie eignen?

Schwer, da ich eigentlich kein Fan davon bin einen in sich stimmigen Film auf ein Serienformat auszuschlachten. Wenn man aber nur einen Charakter hernimmt, könnte ich mir gut eine Serie über Will Hunting vorstellen… einen brillanten Geist mit ungeschliffenem Charakter finde ich sehr interessant


6. Welche Schauspielleistung der 90er ist bis heute deine liebste?

Eine gemeine Frage. Aus der kalten heraus würde ich eigentlich sofort Brad Pitt als Tyler Durden nominieren, aber ich will an dieser Stelle auch mein Herz zu Wort kommen lassen und den Mann nennen, der mich schwer geprägt und unterhalten hat:

Robin Williams als Daniel Hillard, Sean Maguire, Hunter Adams Jakob Heym und Professor Philip Brainard


7. Welchen 90er Jahre-Film hast du wohl am öftesten gesehen?

Da meine Familie nicht sonderlich leidenschaftliche Filmeschauer waren gab es bei uns nur 4 Videokassetten: Die Akte Jane, Striptease,Mortal Kombat und Die Mumie…. Gewonnen hat... Tatatata... „Die Mumie“. Den ich auch in der heutigen Zeit mindestens 1-2 mal im Jahr hervorkrame und mir zu Gemüte führe… (zusammen mit dem 2. Teil)… Diese beiden Filme sind wohl die Filme, die ich generell am häufigsten gesehen habe in meinem Leben.


Soviel nun von mir... Fragen, Diskussionen, Meinugnen stehe ich sehr offen gegenüber.

Euer Bel


Wer nun ebenfalls Lust hat in die untiefen des vergangenen Filmzeitalters zu springen, der findet eine Beschreibung der Aktion genau hier

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel ein Einblick in die cineastische Kindheit von Bel
90879a8528134028a05539c06e3cb650