Upfronts 2017 - Das sind die Superheldenserien von morgen

The Gifted
© FOX
The Gifted
moviepilot Team
Beeblebrox Matthias Hopf
folgen
du folgst
entfolgen
Schaut zu viel ins Internet.

Jedes Jahr lassen sich gewissen Tendenzen bei den Upfronts in New York ausmachen. War es zuletzt eine überraschende Welle an Zeitreise-Serien, sind es anno 2017 die Militärserien, die ihr großes Revival erleben. Darüber hinaus gibt es einen Trend, der sowohl im Fernsehen als auch im Kino seit einigen Jahren das Geschehen bestimmt: Superhelden. Während Marvel und DC ihre eigenen Universen im Kino ausbreiten, hat mittlerweile auch ein Gros der namhaften Sender ein ordentliches Repertoire an heroischen Abenteuern vorzuweisen.

Auch die großen Networks in den USA sind da natürlich am Start - allen voran The CW mit dem hauseigenen Arrowverse, das sich aktuell aus Arrow, The Flash, Supergirl und Legends of Tomorrow zusammensetzt, von der CW Seed-Serie Vixen ganz zu schweigen. Im Rahmen der diesjährigen Upfronts wurde die Bewegung einmal mehr bestätigt. Ganze drei neue Superheldenserien erwarten uns in der Saison 2017/2018. Im folgenden Artikel verschaffen wir euch einen groben Überblick über die einzelnen Kandidaten und ihre jeweiligen Network-Zugehörigkeit.

Black Lightning auf The CW

Den Anfang macht Black Lightning, die erste Network-Superheldenserie mit eine schwarzen Protagonisten. Ursprünglich wurde die Serie für FOX entwickelt. Schlussendlich rumorte es dann aber schon eine ganze Weile Richtung The CW, ehe vor wenigen Tagen die Serienbestellung offiziell verkündet wurde. Als kreative Köpfe hinter den Kulissen fungieren Mara Brock Akil und Salim Akil, die in der Serienlandschaft schon mehrmals zusammengearbeitet haben, zuletzt bei der MTV-Serie Being Mary Jane. Darüber hinaus ist niemand Geringeres als Greg Berlanti, der Architekt des Arrowverse, als Ausführender Produzent involviert. Dementsprechend dürfte ein baldiges Crossover zwischen Black Lightning und den anderen Superheldenserien von The CW nur noch eine Frage der Zeit sein.

Doch worum geht es überhaupt in Black Lightning? Im Mittelpunkt der Geschehnisse befindet sich ein Mann namens Jefferson Pierce, der von Hart of Dixie-Veteran Cress Williams verkörpert wird. Dieser hat sich eigentlich schon vor einer langen Zeit dazu entschieden, von seinem Alter Ego Black Lightning Abstand zu nehmen. Wie so oft in derartigen Aussteigergeschichten begibt es sich aber, dass Jefferson Pierce aufgrund einer schicksalhaften Verkettung der Ereignisse wieder dazu gezwungen wird, seine Superhelden-Rolle einzunehmen, um die wichtigsten Menschen in seinem Leben zu beschützen. Dazu gehören auch seine zwei Töchter Anissa (Nafessa Williams) und Jennifer (China Anne McClain).

Marvel's The Inhumans auf ABC

Bei Marvel's The Inhumans handelt es sich um einen ganz speziellen Fall, denn eigentlich sollten die sogenannten Inhumans ihren eigenen Kinofilm in der dritten Phase des Marvel Cinematic Universe erhalten. Diese Pläne wurden mittlerweile aber ad acta gelegt und ABC hat den Zuschlag erhalten. Das US-amerikanische Network entwickelte im vergangenen Jahr eine Superheldenserie, die weiterhin Teil des MCU ist und sich ebenfalls in der Kontinuität mit bereits etablierten Serien wie Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D. sowie den entsprechenden Kinofilmen überschneiden soll. Kreiert wurde Marvel's The Inhumans von Scott Buck, der zuvor bei Six Feet Under - Gestorben wird immer und Dexter als Autor tätig war und zuletzt die Netflix-Serie Marvel's Iron Fist verantwortete.

Darüber hinaus stellt Marvel's The Inhumans eine weitere Besonderheit in der Serienwelt dar: Die ersten zwei, von Death Race 2-Regisseur Roel Reiné inszenierte Episoden werden im IMAX-Format auf der großen Leinwand ihre Premiere feiern, was ein Novum in diesem Bereich darstellt. Zur Handlung sind bisher noch nicht viele Details durchgesickert. Allerdings ist davon auszugehen, dass sich die einzelnen Episoden um das Schicksal der königlichen Inhumans-Familie drehen, angeführt von Black Bolt (Anson Mount). Weiterhin spielen folgende Figuren ein essentielle Rolle in der Geschichte: Maximus (Iwan Rheon), Medusa (Serinda Swan), Gorgon (Eme Ikwuakor), Crystal (Isabelle Cornish), Karnak (Ken Leung), Auran (Sonya Balmores) und Triton (Mike Moh). Mehr zu den Comic-Hintergründen der Inhumans findet ihr hier bei uns.

The Gifted auf FOX

Nachdem es mit Black Lightning nicht geklappt hat, gelang FOX bei einer anderen Superheldenserie die Bestellung für die bevorstehende Saison. The Gifted stammt aus dem X-Men-Universum, wurde allerdings so konstruiert, dass die Geschichte (vorerst) gänzlich unabhängig von der in den Kinofilmen vorgestellten Kontinuität ist. Dennoch ist mindestens ein bekannter Name von der großen Leinwand bei der Serien-Adaption an Bord: Bryan Singer. Insgesamt vier X-Men-Filme hat er bis dato inszeniert. Nun gesellt sich auch die Pilot-Episode von The Gifted in diesen Reigen. Abseits davon hat Burn Notice-Mastermind Matt Nix die Position des Serienschöpfers inne und zeichnet auch für das Skript des Auftakts verantwortlich.

The Gifted dreht sich um die Eltern Caitlin (Amy Acker) und Reed Strucker (Stephen Moyer), die eines Tages herausfinden, dass ihre Kinder Linda (Natalie Alyn Lind) und Blink (Jamie Chung) Mutanten sind und außergewöhnliche Fähigkeiten besitzen. Dieser Umstand hat in der Welt von The Gifted allerdings wenig Gutes zur Folge, denn die Regierung hat es auf alle Menschen abgesehen, die nicht der gesellschaftlichen Norm entsprechen. Fortan befindet sich die Strucker-Familie auf der Flucht und versucht, der Staatsgewalt zu entkommen. The Gifted könnte die klassischen X-Men-Themen wie Ausgrenzung, Unterdrückung und Verfolgung kaum besser vereinen. Wir sind gespannt, wie sich die Serie im Vergleich zur FX-Kollegin Legion schlagen wird.

Was bedeuten die neuen Superheldenserien?

Was generell bei den neu bestellten Superheldenserien sowie allgemein bei den Upfronts 2017 ist auffällt, ist der Umstand, dass sich das Fernsehen ebenfalls immer mehr an große Franchises klammert. Zwar hat NBC dieses Mal keine weitere Chicago-Serie bestellt, dafür orderte ABC ein Feuerwehr-Spin-off von Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte. Reboots und Revivals stehen mittlerweile sowieso auf der Tagesordnung. Dazu passt es dann auch, dass ABC beständig versucht, seinen Anteil an MCU-Serien auszubauen - immerhin gilt es, vom letzten Jahr noch eine Niederlage zu verkraften, als Marvel's Most Wanted nicht bestellt wurde, während die Konkurrenz bei Netflix munter durchstartete

Dass The CW sein Superhelden-Repertoire zudem beständig ausbaut, dürfte mittlerweile niemanden mehr überraschen. Bereits in der letzten Saison offenbarte sich das junge Network als passendere Heimat für Supergirl als der ursprüngliche Sender CBS. Darüber hinaus fährt The CW mit The Flash und Arrow regelmäßig die besten Quoten ein. Black Lightning gesellt sich nun als willkommene Expansion des hauseigenen Superhelden-Kosmos ins Programm für die nächste Saison. Gleichzeitig droht The CW, mit dieser Entwicklung auf ein sehr eintöniges Programm zuzusteuern, egal, wie viele neue (Genre-)Facetten mit den zukünftigen Superheldenserien abgedeckt werden.

Am vielversprechendsten gestaltet sich dieses Jahr The Gifted, die sich zwar im großen Rahmen als Superheldenserie abstempeln lässt, beim genaueren Hinsehen jedoch ihre eigene Verve offenbart. Diese Freiheit, nicht sofort Teil eines bestehenden Kanons zu sein, hat Legion im Februar in eine der besten neuen Serien des Jahres verwandelt. Selbst wenn FOX noch lange nicht so große kreative Freiheiten besitzt, wie sie sich FX momentan leisten kann, könnte The Gifted am Ende der Saison tatsächlich eine spannende Erweiterung des X-Men-Universums sein. Nicht zuletzt leben die bisherigen Filme von ihrer ständigen Neuausrichtung und der damit verbunden Neuinterpretation der zentralen Themen, wie es jüngst auch Logan eindrucksvoll im Kino demonstrierte.

Auf welche der neu bestellten Superheldenserien freut ihr euch am meisten?

moviepilot Team
Beeblebrox Matthias Hopf
folgen
du folgst
entfolgen
Schaut zu viel ins Internet.

Deine Meinung zum Artikel Upfronts 2017 - Das sind die Superheldenserien von morgen

E727ec9419dd4dc4822a45b3940e7548