The Witcher bei Netflix: Macherin hat schon 7 Staffeln in Planung

05.11.2019 - 08:25 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
21
2
THE WITCHER - S01 Trailer 2 (English) HD
2:10
The WitcherAbspielen
© Netflix
The Witcher
Das Witcher-Universum steckt voll epischer Geschichten und spannender Figuren. Die Macherin der Netflix-Adaption will diese in sieben Staffeln unterbringen.

Die erste Staffel von Netflix' The Witcher ist noch nicht einmal angelaufen, da gibt es schon Aussichten für fette Jahre der Fantasy-Unterhaltung. Während wir uns gerade einmal über die Bekanntgabe des offiziellen Startdatums der Serie freuen durften, ist Showrunnerin Lauren Schmidt Hissrich schon fleißig am Planen. Wenn es nach ihr geht, erwarten uns mindestens sieben Staffeln mit Geschichten aus der Welt der Hexer.

The Witcher-Macherin will ihr Publikum für Jahre in ihren Bann schlagen

Wie unter anderem PC Games  berichtet, sprach Lauren Schmidt Hissrich für die neueste Ausgabe der Zeitschrift SFX über ihre Pläne für die Witcher-Serie mit Henry Cavill. Obwohl von Netflix offiziell bislang nur eine Staffel geordert wurde, blickt Schmidt Hissrich weit voraus in die Zukunft. Sie habe "Geschichten für sieben Staffeln" geplant.

Erwarten uns womöglich sieben Staffeln von The Witcher?

Ihren Aussagen nach klingt es ganz so, als wolle sie dem bis obenhin mit großartigen Geschichten und Charakteren gefüllten Universum der Buchvorlage von Andrzej Sapkowski gerecht werden. Das beschränkt sich nicht nur auf die versprochene erwachsene Herangehensweise an Sex und Nacktheit. Sie will offenbar eine Serie schaffen, die uns auf lange Sicht in ihren Bann zieht:

Im Moment geht es vor allem um eins: 'Wie baue ich Geschichten auf, die die Zuschauer gleich mehrere Jahre lang begeistern?'

Sie wolle auf gar keinen Fall den Fehler machen, alle Ressourcen und Ideen direkt in der ersten Staffel aufzubrauchen und nicht zu berücksichtigen, wie die Figuren sich weiterentwickeln und wachsen könnten.

The Witcher-Fans sollten sich auf tödliche Entwicklungen einstellen

Zugleich bestätigte Schmidt Hissrich mit unheilvollen Worten, worauf sich sowohl Fans der Bücher als auch der Spiele sicherlich schon eingestellt haben: Geralt von Rivas Welt ist düster und tödlich, und am Ende überlebt wahrscheinlich nicht jeder Charakter, den wir lieben oder hassen gelernt haben. So fasst die Showrunnerin die Gefahren der Witcher-Welt zusammen:

Ich kann nicht versprechen, dass [die Charaktere] alle am Leben bleiben.

Das klingt schon einmal nach der richtigen Grundeinstellung. Nun müssen wir uns aber erst einmal überzeugen, ob Schmidt Hissrichs Versprechungen von einer erwachsenen Serie mit vielen Monstern auch der Wahrheit entsprechen. Danach werden wir sehen, wie glorreich uns die Aussicht auf sieben Staffeln The Witcher wirklich erscheint.

Ab dem 20. Dezember 2019 ist die erste Staffel mit insgesamt acht Folgen auf Netflix zu sehen.

Neu: Die besten Netflix-Tipps gibt's im Moviepilot-Podcast

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

In der 3. Folge von Streamgestöber diskutieren Andrea, Matthias und Max die bahnbrechendste Serie bei Netflix: Pose. Außerdem prüfen sie den Hype um die Makeover-Sendung Queer Eye und geben Streaming-Tipps für's Wochenende.

Hofft ihr auch auf sieben Staffeln von The Witcher?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News