The Walking Dead: Die Maggie-Folge drückt sich vor einem entscheidenden Konflikt - und ist trotzdem großartig

The Walking Dead - Staffel 10, Folge 17: Home Sweet Home
© AMC
The Walking Dead - Staffel 10, Folge 17: Home Sweet Home
04.03.2021 - 10:05 UhrVor 1 Monat aktualisiert
3
3
Die 10. Staffel von The Walking Dead kehrt mit sechs Bonusfolgen zurück. Den Anfang macht eine mit Zombies gespickte Folge voller Zerstörung und schmerzlicher Erinnerungen.

Wäre alles nach Plan gelaufen, würden wir heute vermutlich schon über die zweite Hälfte der 11. Staffel von The Walking Dead reden. Da die Corona-Pandemie den streng getakteten Produktionsplan der Zombieserie komplett durcheinandergebracht hat, finden wir uns aber nach wie vor inmitten der 10. Staffel wieder. Denn diese wurde um sechs zusätzliche Folgen verlängert, ehe wir in die nächste Runde starten.

Hier könnt ihr The Walking Dead bei Sky streamen
Zu Sky
Keine Folge verpassen

Zum ersten Mal überschreitet The Walking Dead somit den üblichen Staffelumfang von 16 Episoden. In den kommenden Wochen erwarten uns kleine, von der Haupthandlung losgelöste Abenteuer. Home Sweet Home, die 17. Folge, entpuppt sich als überzeugender Beweis dafür, dass die entschlackten Kapitel der Serie aktuell sehr guttun, auch wenn der unvermeidliche Negan-Konflikt hinausgezögert wird.

The Walking Dead taucht in Maggies Trauma ein

Der Krieg gegen die Whisperers ist zu Ende. Nach Alphas Tod führte Beta die flüsternden Gegenspieler in eine letzte Schlacht, die in Zeitlupe an einer Klippe entschieden wurde. Die Ankunft der uniformierten Soldat*innen des Commonwealth kündigte zuletzt die nächste Storyline aus den Comics an. Vorerst tritt The Walking Dead jedoch einen Schritt zurück, um sich mit den Traumata der Figuren zu beschäftigen.

Der Trailer zu den neuen The Walking Dead-Episoden:

The Walking Dead - S10C Official Trailer (English) HD
Abspielen

In vielen ruhigen Einstellungen führt Home Sweet Home die Überlebenden zusammen und lässt sie über das Vergangene reden. Im Mittelpunkt befinden sich Daryl (Norman Reedus), der beste Zuhörer in The Walking Dead, und die zurückgekehrte Maggie (Lauren Cohan). Im Eifer des Gefechts hatte sie kaum Möglichkeit, zu erzählen, was ihr alles widerfahren ist. In der Stille der Nacht öffnet sie sich gegenüber dem alten Freund.

  • Große Veränderung: The Walking Dead kehrt mit einem frischen Look zurück. Fortan wird die Serie vollständig digital gedreht. Ich vermisse jetzt schon das Filmkorn der 16-mm- und 35-mm-Bilder, die bisher maßgeblich für die raue und hoffnungslose Atmosphäre verantwortlich waren.

Eine vollständige Maggie-Timeline erhalten wir allerdings nicht. Home Sweet Home ist nicht als Flashback-Folge konzipiert. Das Drehbuch von Kevin Deiboldt und Corey Reed füllt die Lücken weniger mit konkreten Informationen als mit Gefühlen, die durch Lauren Cohans erschöpften Gesichtsausdruck eindrucksvoll transportiert werden. Genauso wie Daryl und Co. musste Maggie eine Reihe von Niederlagen einstecken.

The Walking Dead und die Überreste des Whisperer-Kriegs

Georgie (Jayne Atkinson) wird dabei kaum erwähnt. The Walking Dead liebt es, um Mysterien und Konfrontationen herumzutänzeln. Deutlich befriedigender, als jeder Informationsschnipsel, den uns die Serie zur geheimnisvollen Dame aus der 8. Staffel präsentieren kann, ist sowieso etwas anderes: Maggie berichtet von ihrem Sohn Hershel (Kien Michael Spiller), mit dem sie sich einer neuen Gemeinschaft angeschlossen hat.

Hier wird das Grundwerk gelegt, das die spätere Hetzjagd durch den Wald so nervenaufreibend macht. Im Visier eines unsichtbaren Schützen hasten Maggie und Daryl auf der Suche nach Hershel durchs Unterholz. Die Kamera versucht, sie zwischen Ästen und Blättern in den Fokus zu rücken. Was sie jedoch nicht fassen kann, sind die zerreißenden Emotionen, die im Inneren der Figuren brodeln.

The Walking Dead entfaltet sich diese Woche als aufwühlende Reise durch die Zombie-Apokalypse, wo ein zerstörter Ort nach dem anderen wartet. Es beginnt mit Maggies Erzählungen von ihrer neuen Heimat, die sie aufgrund der Reaper aufgeben musste. Danach folgt das Massengrab Hilltop, bevor auch in Alexandria die Spuren der Verwüstung durch die Whisperer deutlich werden. Verschwunden ist das blühende Paradies.

  • Wer sind die Reaper? Im Gegensatz zu den meisten The Walking Dead-Bösewicht*innen handelt es sich hier um eine extra für die Serie erfundene Gruppe. Der Reaper aus Home Sweet Home zeichnet sich konkret durch Tarnkleidung und Waffenskills aus. Offenbar gehorcht er einer Figur namens Pope.

Der gute Negan überschattet die Whisperer und die Reaper

Die schrecklichen Entdeckungen vereinen sich unter einem drohenden Schatten. Es sind jedoch weder die Reaper noch die Whisperer, vor denen sich Maggie fürchtet, sondern die Rückkehr zu dem Ungeheuer, das ihren Mann und damit den Vater von Hershel ermordet hat. Die Begegnung zwischen Maggie und Negan (Jeffrey Dean Morgan) wurde in den letzten Monaten regelmäßig als epische Konfrontation angedeutet.

The Walking Dead - Staffel 10, Folge 17: Home Sweet Home

Home Sweet Home unterläuft die Erwartungen geschickt mit einer Szene, in der sich die beiden einfach nur gegenüberstehen. Negan, nie verlegen, das Wort zu ergreifen, kann die unangenehme Situation nicht auflösen. Maggie zieht schließlich weiter, ohne etwas zu sagen. Zurück bleibt ein Graben, der mehrere Jahre ungeklärter Fragen und Ereignisse fasst. Ein starkes Bild, das sich in seiner Einfachheit einbrennt.

Die erste der sechs Bonusfolgen macht es deutlich: Wir sollten uns in den nächsten Wochen nicht auf große Fortschritte gefasst machen, was den Haupthandlungsstrang von The Walking Dead angeht. Stattdessen offenbaren sich hier angenehme Atempausen, um einen Moment länger in der Trauer und Einsamkeit der Figuren zu verweilen. Und vor allem, um mit ihnen durch den Wald zu schleichen - und ist unerwartet entspannend.

The Walking Dead: Unser Podcast zur neuen Folge

Auch im Moviepilot-Podcast Streamgestöber haben wir bereits über die neue Folge von The Walking Dead gesprochen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Andrea und Max diskutieren im Streamgestöber-Format Recap-Schnack über alle Einzelheiten von Home Sweet Home. Es geht sowohl um den Inhalt als auch die Hintergründe zum jüngsten The Walking Dead-Kapitel.

*Bei diesem Link zu Sky handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Wie hat euch die Rückkehr der 10. Staffel von The Walking Dead gefallen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News