Kino-Charts - Die Schöne und das Biest tanzen sich an die Spitze

Die Schöne und das Biest
© Walt Disney
Die Schöne und das Biest

Emma Watson und Dan Stevens (Legion) tanzten und sangen sich als titelgebende Die Schöne und das Biest am Startwochenende an die Spitze der Kino-Charts. In den USA und Kanada spielte das Realfilm-Remake des gleichnamigen Disney-Klassikers von 1991 rekordverdächtige 170 Millionen US-Dollar ein, berichtet Box Office Mojo. Mit einem Einspielergebnis von rund 28,85 Mio. Dollar liegt Kong: Skull Island bereits weit abgeschlagen auf der direkten Verfolgerposition und musste in seiner zweiten Spielwoche einen Verlust von 52,7 Prozent hinnehmen. Das Affen-Spektakel liegt weltweit nun bei rund 259,33 Mio. Dollar Umsatz am Box Office. Marvels blutiger Wolverine-Abschluss Logan - The Wolverine komplettiert mit dazugekommenen 17,5 Mio. Dollar (524 Mio. Dollar insgesamt) das Podest.

Weiterhin stark präsentiert sich der vielgepriesene Horrorfilm Get Out auf dem vierten Platz (13,25 Mio. Dollar). Bei einem Budget von nur 4,5 Mio. Dollar konnte der Film weltweit schon 136 Mio. Dollar einspielen, den Großteil davon in Nordamerika. Das Drama Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott schließt mit einem Umsatz von 6,13 Mio. Dollar (rund 43 Mio. gesamt) die fünf Spitzenplätze. Bester Neueinsteiger nach der Disney-Konkurrenz ist der Horror-Thriller The Belko Experiment auf dem siebten Platz (4,1 Mio. Dollar).

In Deutschland sieht die Lage an den Sonnenplätzen nahezu identisch aus, wie Blickpunkt Film berichtet. Der neue Spitzenreiter Die Schöne und das Biest lockte 860.000 Zuschauer zum Start in die hiesigen Kinos, was einen Umsatz von 8,8 Mio. Euro bedeutet und damit den finanziell besten Start des bisherigen Jahres markiert. 200.000 Interessierte sahen Kong: Skull Island und bescherten dem actionreichen Ableger von Legendarys MonsterVerse Einnahmen in Höhe von 2,1 Mio. Euro. Hugh Jackman schnetzelte sich derweil immerhin in die Herzen von weiteren 125.000 Zuschauern und generierte als Logan - The Wolverine zusätzliche 1,15 Mio. Euro an den Kassen. Indes steuert Bibi & Tina - Tohuwabohu total! auf Platz vier mit weiteren 160.000 Kinogängern (1 Mio. Euro) auf die Hürde von 1,5 Mio. Besuchern zu. Die fünf Spitzenplätze schließt Fifty Shades of Grey 2 - Gefährliche Liebe (75.000 Zuschauer/710.000 Euro), der hierzulande bald 3,5 Mio. Menschen in die Lichtspielhäuser gelockt haben könnte.

Die Top 10 der nordamerikanischen Kino-Charts (in US-Dollar):

  • 1. Die Schöne und das Biest (170 Millionen; Neustart)
  • 2. Kong: Skull Island (28,85 Millionen; insgesamt: 110,13 Millionen)
  • 3. Logan (17,5 Millionen; insgesamt: 184 Millionen)
  • 4. Get Out (13,25 Millionen; insgesamt: 133,12 Millionen)
  • 5. Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott (6,13 Millionen; insgesamt: 42,62 Millionen)
  • 6. The Lego Batman Movie (4,7 Millionen; insgesamt: 167,42 Millionen)
  • 7. The Belko Experiment (4,1 Millionen; Neustart)
  • 8. Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen (1,5 Millionen; insgesamt: 165,56 Millionen)
  • 9. John Wick 2 (1,2 Millionen; insgesamt: 89,79 Millionen)
  • 10. Before I Fall (1,03 Millionen; insgesamt: 11,3 Millionen)

Was habt ihr am Wochenende im Kino geschaut?

moviepilot Team
NeonFox Alexander Börste
folgen
du folgst
entfolgen

Deine Meinung zum Artikel Kino-Charts - Die Schöne und das Biest tanzen sich an die Spitze

B61a6e624cc040b6a751f9ce02c25df9
?a=5541&i=2&e=1&c=2771200&c0=news