Community
Zum 50. Geburtstag

Cate Blanchett - Madame President der Schauspielkünste

Cate Blanchett
© Warner Bros
Cate Blanchett
14.05.2019 - 10:00 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
7
17
(Elben-)Königin, Liebende, Tänzerin, Muse... Cate Blanchett ist vieles. Nur nicht einseitig. Zu ihrem 50. Geburtstag blickt die Australierin auf eine beeindruckende Karriere mit herausragenden Rollen. Durch ihre Arbeiten in Filmen, am Theater und ihren Einsatz für die Kunst der Schauspielerei ist sie eine der angesehensten Schauspielerinnen ihrer Generation. Und seit letztem Jahr Madame President.

In my career, I thought I've never wanted to get anywhere in particular. I just wanted to work with interesting people on interesting projects.

Cate Blanchett (Quelle )

Cate Blanchett scheint ihr Leben der (Schauspiel-) Kunst verschrieben zu haben. Seit ihren Anfängen hat die Schauspielerin in mehr als 50 Filmen und 20 Theaterstücken mitgewirkt. Sie gibt sich für all ihre Rollen hin, für kleinere Produktionen wie Tagebuch eines Skandals, Blockbustern wie Thor 3: Tag der Entscheidung oder Installationen wie Manifesto. Sie zeigt durch ihre verschiedenen Rollen immer wieder, was für eine Wandlungsfähigkeit sie besitzt.

Wie wenige andere Schauspielerinnen nimmt sie selbst in den kleinsten Nebenrollen die Leinwand ein wie keine zweite. Cate Blanchett hat ein unglaubliches Talent. Der Versuch, das Rätsel dieser ihr gegebene, vielseitigen Wandelbarkeit aufzulösen, ist zum Scheitern verurteilt. Jede ihrer Rollen ist eine neue Offenbarung, mit jeder ihrer Figuren zeigt sie dem Publikum eine neue, aufregende Person.

Elizabeth

Elizabeth I

Mit der Rolle der Königin Elizabeth I in Elizabeth erlangte Cate Blanchett ihren Durchbruch. In diesem aufwendig ausgestatteten Historienfilm zeigt die junge Schauspielerin eindrucksvoll, was für ein Talent sie innehat. Es wirkt schon fast leicht, wie Blanchett den Wandel von der jugenhaften und unbekümmerten Elizabeth zu der selbstbewussten und mit einer tiefen, inneren Stärke agierenden Monarchin vollzieht. Wie der Film voll von reichen, gesättigten Farben ist, ist Cates Darstellung voll von Emotionen, welche sie in manchen Szenen eindrucksvoll nach außen trägt, oder - so wie in der finalen Szene des Films - in ihrem Inneren hält und nur durch ihre ausdrucksstarken Augen der Außenwelt zeigt.

Herr der Ringe & Hobbit

Galadriel

Die wohl bekannteste Rolle von Cate Blanchett ist die der Elbenkönigin Galadriel in der Herr der Ringe und Hobbit Trilogie. Schon bevor der Zuschauer sie als vollkommenes Wesen erblickt, eröffnet sie dem Zuschauer die Geschichte und das Schicksal des einen Rings: Die Filme wären nichts ohne die unvergleichliche Stimme Blanchetts, welche die Trilogie mit dem Prolog  beginnt:

The world has changed.
I feel it in the water. I feel it in the earth. I smell it in the air.
For none now live who remember it.
It began with the forging of the great rings.
Three were given to the Elves: Immortal, wisest and fairest of all beings.
Seven to the dwarf lords: Great miners and craftsmen of the mountain halls.
And nine, nine rings were gifted to the race of men who, above all else, desire power.
For within these rings was bound the strength and the will to govern each race.
But they were, all of them, deceived; for another ring was made. In the land of Mordor, in the fires of Mount Doom, the Dark Lord Sauron forged, in secret, a master ring. And into this ring he poured his cruelty, his malice and his will to dominate all life.
One ring to rule them all. One by one, the free lands of Middle-earth fell to the power of the ring.

Mit der Rolle der Galadriel hat sich Cate Blanchett unsterblich gemacht: Hier zeigt sie ihre edle, ätherische Schönheit und ihre unvergleichliche faszinierende Ausstrahlung. Eigenschaften, die sie in all ihren Filmen innehat, welche sie als Galadriel aber vollkommen nach Außen trägt.

Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis

Janine

Der Auftritt von Cate Blanchett in Hot Fuzz hat schon fast Kultstatus: Keine zwei Minuten  ist sie als Janine zu sehen, auf den ersten Blick erkennt man sie nicht einmal. Nur diese unverkennbaren blauen Augen sind zu sehen. Doch selbst in einem weißen Tatort-Schutzanzug wird sie zum schauspielerischen Zentrum der Szene, mit ihren ausdrucksstarken Augen führt sie einen der lustigsten Dialoge der jüngsten Filmgeschichte.

Der seltsame Fall des Benjamin Button

Daisy

Mit der Figur der Daisy in Der Seltasame Fall des Benjamin Button ist Cate Blanchett wieder Zentrum des Begehrens. Als selbstbestimmte Tänzerin verfällt man ihr als Zuschauer. Sie ist sich in dieser Rolle ihrer Sexualität bewusst und zieht einen damit in ihren Bann. Wir durchlaufen mit ihr die Geschichte ihres Lebens und ihre große Liebe. Wie sie in diesem Film ihren Körper einsetzt und zur Tänzerin wird, ist absolut bewundernswert.

Cinderella

Lady Tremaine

Den Spaß an der Schauspielerei sieht man Cate Blanchett in jeder ihrer Rollen an. Doch in der Rolle als böse Stiefmutter in Disneys Realverfilmung des Klassikers brodeln all ihre Szenen gar vor Vergnügen. Sie macht es einem einfach, sie zu hassen: Ihr Auftreten, die kalten Augen und der verzogene Mund, aber vor allem das lieblose, fast hysterische Lachen lässt ihre Rolle der Lady Tremaine zu einer der aufregendsten Figuren des Films werden. Nachdem man Cate Blanchett in diesem Film gesehen hat, überrascht es nicht, dass sie die Rolle der Hela in Thor so wahnsinnig gut spielt.

Carol

Carol

Bestimmt, verletzlich, zerrüttet und faszinierend. Als Figur der Begierde nimmt Cate Blanchett die Leinwand in dem wunderschönen Liebesfilm Carol ein. In dem aus Licht und Schatten, Dunkelheit und Helligkeit komponierten Film verfällt der Zuschauer dieser Frau. Durch die Augen der jungen Therese füllt Cate Blanchett als Carol unsere Sinne: Als reife, selbstbewusste, aber auch hilflos liebende und für ihre Freiheit und Tochter kämpfende Frau lernen wir sie kennen. Mit jedem Blick, jeder kleinsten Bewegung und jedem gesprochenen Wort formt sie die Figur, mit welcher ihr eines ihrer absoluten Meisterstücke gelungen ist.

Dies ist nur eine kleine Auswahl von Cate Blanchetts Filmen und Darbietungen. Durch ihre Darstellungen hat sie in den Jahren ein großes Ansehen im internationalen Filmgeschäft erlangt, welches durch viele Auszeichnungen, darunter zwei Oscars, drei Golden Globes und drei BAFTA-Awards, zum Ausdruck gebracht wurde.

Theater

Wie viele Schauspieler begann auch Cate Blanchett am Theater und ist mit dieser Form der darstellenden Künste seit jeher verbunden. Ihre Affiliation zum Theater erreichte ihren Höhepunkt, als sie zwischen 2008 und 2013 zusammen mit ihrem Ehemann die Rolle der künstlerischen Leitung der Sydney Theatre Company innehatte. Trotz all ihrer Erfolge in Filmproduktionen hat Cate Blanchett nie den Bezug zum Theater verloren. Sie tritt auf allen Bühnen der Welt auf; sei es in Wien, London, Amerika oder Sydney, das Theater gehört zu ihrer künstlerischen Ausdrucksweise wie der Film.

Engagement

Neben der Schauspielerei besticht Cate Blanchett durch ihr humanitäres Engagement, so ist sie Botschafterin der Organisation United Nations High Commissioner for Refugees, zudem setzt sie sich für die Gleichstellung der Geschlechter in der Filmwirtschaft ein. Diese drückt sie immer wieder in Interviews aber auch Pressekonferenzen zu ihren Filmen aus.

Cate Blanchett als Jury Präsidentin bei den 71. Filmfestivals in Cannes


Im Jahr 2018 wurde sie zur Jury-Präsidentin des 71. Cannes Filmfestival ernannt und sorgte mit ihrem "Women's March" für Aufsehen. Seitdem sie diese Position inne hatte, besitzt sie den Beinamen "Madame President".

Cate Blanchett ist eine Schauspielerin die viele Eigenschaften verbindet: Humanität, Klugheit, Schauspielkunst und Stil. Alles Gute zum 50. Geburtstag!

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News