Community

Battlefield 1 — Das sind die Unterschiede zwischen Xbox One & PS4

31.10.2016 - 12:15 Uhr
0
0
Battlefield 1
© Electronic Arts
Battlefield 1
Für welche Konsole sollten wir uns Battlefield 1 kaufen? Was die Stärken und Schwächen der beiden Konkurrenten sind und worin sie sich unterscheiden, soll jetzt ein direkter Vergleich klären.

Battlefield 1 kann mit seiner Frostbite Engine auf dem PC, sowie auch auf beiden Konsolen durchaus überzeugen. Doch wo genau liegen die Unterschiede zwischen den einzelnen Versionen und wer hat bei den Konsolen die Nase vorn? Eine genaue Analyse von Eurogamer  soll das jetzt klären.

Mehr: Dieser wütende Battlefield 1-Spieler hat die besten Tipps parat 

Der Battlefield 4-Nachfolger kann einiges aus unseren Konsolen herausholen. Dank dynamischem Bildspeicher (Framebuffer) können Konsolen die Auflösung an die aktuelle Auslastung anpassen. Für die PlayStation 4 bedeutet dies, dass sie generell eine Auflösung von 1000p darstellt und bei lade-intensiven Sequenzen auf 900p herunterschrauben kann. Die Xbox One hingegen startet bei 900p und fällt im Notfall auf 720p ab. Somit erscheint die Darstellung von Battlefield 1 auf der PS4 ein wenig schärfer und detaillierter, als auf der Xbox One.

Mehr: Der Origin-Client von EA sperrt plötzlich komplette Nation aus
 

Microsofts Konsole kann zwar nicht bei der Auflösung punkten, ist dafür aber durchaus stabiler bei der Bildrate von 60 FPS. Je heftiger das Gefecht wird, umso deutlicher wird der Unterschied zwischen PS4 und Xbox One. Während Sonys Konsole kurzzeitig stärkere FPS-Einbrüche hat, wirkt Microsofts Xbox One stabiler und kann weniger Bildraten-Verluste verzeichnen. Das wird vor allem im Multiplayer deutlich.


Beide Konsolen haben also ihre Stärken und Schwächen, die sich an unterschiedlichen Punkten zeigen. Während die Auflösung auf der PS4 schärfer wirkt, kann die Xbox One vor allem mit FPS-Stabilität punkten.

Auf welcher Konsole spielt ihr Battlefield 1?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Aktuelle News