Vikings: Warum Travis Fimmel nach Ragnars Ende nie wieder Serien drehen wollte

07.11.2020 - 09:00 UhrVor 26 Tagen aktualisiert
2
1
Vikings - S06 Promo Final Episodes (English) HD
0:26
Vikings: Björn und RagnarAbspielen
© History Channel
Vikings: Björn und Ragnar
Travis Fimmel wollte nach dem Ende von Ragnar in Vikings nie wieder Serien drehen. Weshalb er sich dagegen sträubte und warum er zurückkehrte, erfahrt ihr hier.

Travis Fimmels Vikings-Karriere ist auch übers Ende hinaus amüsant. Eigentlich wollte er eine andere Rolle spielen und kam mehr zufällig als gewollt an die von Fans vermisste Hauptrolle Ragnar Lodbrok. Nach vier Jahren fiel es dem sogar insgeheim innerhalb der Serie geehrten Star wahnsinnig leicht, Vikings zu verlassen und er wollte dem Serien-Geschäft sogar komplett entsagen.

Warum alles ganz anders kam, erfahrt ihr hier.

Nach Vikings: Travis Fimmel wollte sich nicht mehr jahrelang an eine Serie binden

Der New York Post  verriet Travis Fimmel, dass das TV-Geschäft für ihn nach Vikings Geschichte war:

Ich wollte nie wieder fürs Fernsehen drehen. Ich wollte mich einfach nicht mehr so lange binden.
Vikings: Ragnar kurz vorm Ende

Travis Fimmel widmet sich lieber vielen unterschiedlichen Projekten anstatt einer langen Serie:

Du musst oft Verträge für über 6 Jahre unterschrieben und das ist viel Lebenszeit, die für dieselbe Sache draufgeht. Ich mache lieber unterschiedliche Dinge.

Als Ragnar Lodbrok war Travis Fimmel in 45 Episoden von Vikings zu sehen. Die Serie beanspruchte ihn insgesamt vier Jahre. Schon ein Blick in seine Filmografie zeigt jedoch, dass er sich mehr zum Film hingezogen fühlt. Die IMDb  listet neben seiner aktuellen Serie seit Vikings acht abgedrehte Filme und drei in Vorproduktion.

Schwelgt in Ragnar-Erinnerungen mit dem Trailer zu Vikings Staffel 4:

Vikings - S04 Trailer (English) HD
Abspielen

Deshalb fiel es Travis Fimmel nicht schwer, Ragnar hinter sich zu lassen

Auch wenn Serien tolle Geschichten erzählen würden, siege für Travis Fimmel immer die Abwechslung:

Es gibt großartiges Storytelling im Fernsehen, weil du den Charakteren so lange auf ihrer Reise folgst. Aber ich würde lieber einen Film drehen, ihn hinter mir lassen und die Figur kein zweites Mal spielen.
Travis Fimmel in Vikings

Das half ihm sicherlich dabei, seine Hauptrolle Ragnar Lodbrok so einfach hinter sich zu lassen. Gegenüber Collider  meinte der Australier letztes Jahr, dass das Abschiednehmen auch nach vier Jahren sehr leicht war. Ragnar hänge er überhaut nicht hinterher:

Sobald die Kameras aus waren, hab ich mit den Leuten getratscht. Ich bin keiner von denen, die ihre Rollen leben und atmen und mit nachhause nehmen.

Wenn das Christian Bale zu hören kriegt.

Vikings-Monopoly für die Selbst-Isolation im Herbst
Zu Amazon
Für treue Fans

Ob Method Actor oder nicht, ein ganz bestimter großer Name in Hollywood konnte Travis Fimmel mit Leichtigkeit für eine Rückkehr ins Seriengeschäft gewinnen.

Nur Regie-Legende Ridley Scott konnte Travis Fimmel überzeugen

Der New York Post verriet Travis Fimmel nicht nur, warum er keine Serien mehr spielen wollte, sondern auch, warum er es doch wieder tat. Alien-Schöpfer Ridley Scott war der Schlüssel zu Travis Fimmels Unterschrift bei der spannenden Sci-Fi-Serie Raised by Wolves.

Aber da Ridley involviert war, hatte ich irgendwie keine Wahl. Ich sagt 'Ja', ohne überhaupt das Drehbuch zu lesen. Ridley ist so ein legendärerer Filmemacher. Das ist der Traum eines jeden Schauspielenden.
Travis Fimmel in Raised by Wolves

Tatsächlich unterscheidet sich seine Rolle in Raised by Wolves gar nicht so stark zu Ragnar Lodbrok. Auch dort spielt er einen Mann mit ausdrucksstarker Frisur, der fremde Welten überfällt, um seinen Sohn kämpft und in einem Glaubenskrieg gefangen ist.

Dass Travis Fimmel nach dieser eindeutigen Ansage, oder eher Absage, in Staffel 6 Teil 2 noch einmal zu Vikings zurückkehrt, ist also fraglich. Dier ersten Folgen des großen Finales werden noch dieses Jahr beim History Channel sowie hierzulande bei Amazon Prime erwartet.

Mehr zu Ragnar und Vikings gibt's im Moviepilot-Podcast

Gemeinsam mit Esther und Jenny U. diskutiere ich in dieser Streamgestöber-Folge, warum Vikings (auch über Ragnar hinaus) so beliebt ist:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wir prüfen den Erfolg der mystischen Historienserie, reden über Travis Fimmel als Ragnar, unsere Lieblingsfiguren und spekulieren, was uns im kommenden Finale erwartet.

*Bei diesem Link zu Sky handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Seht ihr Travis Fimmel lieber in verschiedenen Filmen oder einer langen Serie?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News