Community Blog
The Big Fan Theory - Folge 02 - DIe grausamen Offscreen-Tode von Marty Mcfly und Doc Brown

Starben Marty McFly und Doc Brown viele grausame Tode?

Zurück in die Zukunft
© Universal
Zurück in die Zukunft

Zurück in die Zukunft ist wohl ebenso kultig wie widersprüchlich. Trotz, dass Regeln eindeutig stehen, nehmen die Drehbuchautoren diese an der ein- oder anderen Stelle nun doch nicht so ernst. So konnte Doc Brown (Christopher Lloyd) mit sich selbst interagieren, ohne dass gleich das gesamte Universum in sich zusammen fiel. Im Laufe der Trilogie werden Zeitlinien auch durch wesentliche Eingriffe gestört und verlaufen in Parallelitäten ab. Ich behaupte jetzt, dass bei jeglichen Eingriffen in die Zeitlinien die Rückreise in die Gegenwart bzw. Zukunft gleich doppelt statt findet. Einmal in die neue Zeitlinie, was im Film hauptsächlich On-Screen gezeigt wird und ein anderes Mal in die verschwindende Zeitlinie, in welcher sich die grausamen Ausmaße einer sich auflösenden Zeitlinie aufzeigen. Interesse geweckt, wieso? Dann lest rasch die Punkte, an denen ich die Aussage dingfest mache.

Bevor ich loslege möchte ich erwähnen, dass ich unten an den Artikel mal das Statement von Robert Zemeckis zu einer wesentlichen Schlüsselszene ergänzt habe, an der ich meine Theorie u.a. fest mache.

1. Der erste Eingriff: Marty Mcfly (Michael J. Fox) hat im ersten Zurück in die Zukunft seinem Vater (Crispin Glover) vermeintlich das Leben gerettet. Eigentlich hat er damit verhindert, dass seine Eltern sich kennen lernten und seine Geschwister mit ihm zusammen je geboren werden. Dies ist das erste Mal, dass sich eine Zeitlinie auflöst. Marty, der von seiner verhinderten, sich auflösenden Zukunft am Weitesten weg war (aufgrund seiner Zeitreise), hatte als letztes Überbleibsel deshalb eine volle Woche Zeit, die ursprüngliche Zeitlinie wiederherzustellen. Kurz vor seinem eigenen, grausamen Tod, verliebten sich die Eltern doch noch ineinander. Dass beide trotz eines abgewandelten Lebenslauf wohl ein recht gleiches Sexleben geführt haben, bei dem dieselben Kinder wieder herauskamen, finde ich ebenso bemerkenswert wie... unwichtig für meine Theorie. Wieso sich Marty hier auflöste und den grausamen Tod starb? Weil er eben nur noch in der einen Realität existierte. In der verhinderten.

2. Der Tod des Old Biff Tannen: Die wohl deutlichste Darlegung meiner Theorie zeigt sich zu dem Zeitpunkt, an dem Biff (Thomas F. Wilson) die Zeitmaschine klaut und aus zunächst unerfindlichen Gründen sogar brav wieder zurück bringt. Was zunächst wie ein Herzinfarkt aussieht, ist in Wirklichkeit die grausame Auflösung des Old Biff Tannen. In welche Zeitlinie fliegt der Zeitreisende? Richtig, in die verhinderte, sich auflösende Zeitlinie. Parallel dazu erreichte ein gesunder, munterer Old Biff Tannen parallel noch die neue Zukunft, in der er das glückliche Leben, wie das eines Hugh M. Hefner, in seinem Biff-Tower genoss. Von Lorraine (Lea Thompson) längst getrennt, behält er die Zeitmaschine in seinem Fuhrpark und lässt Doc Brown verhaften. Letzteres beweist der Zeitungsartikel.

Aber wisst ihr was? Biff Tannen hat diese grausame Zeitreise-Wahrheit sogar herausgefunden.

3. Biffs Wissen um Zeitreisen: Biff Tannen hat den fliegenden DeLorean bereits 1985 gesehen. Ich behaupte aber, er wusste nicht, wer drin sitzt. Als später dann der sogenannte Skyway Flyer, dank Goldie Wilson dem Dritten, auf den Markt kam, wurde Biff Tannen stutzig wegen des fliegenden DeLoreans. Ihm wurde bewusst, dass es Zeitreisen wohl geben muss und er setzte sich mit dem Thema auseinander wie Doc Brown es einst tat. Vermutlich lernte er so auch aus Zeitreisebüchern des Wissenschaftlers Doctor Emmett Brown, weswegen er sich schnell in der Zeitmaschine zurecht fand. Doc Brown muss wohl einige Bücher zu Zeitreisen heraus gebracht haben, da er sich a) bewusst auf dem wissenschaftlichen Gebiet der Zeitreisen bewegte und b) sogar dem Schuldirektor Strickland ein bekannter Name war.

4. Wieso konnte Biff Doc Brown rechtzeitig verhaften lassen?

Die letzten Worte Biff Tannens im Trump*HUST* ich meine Tannen-Tower an Marty waren:

„Dann haute er ab. Ich hab ihn niemals wiedergesehen. Ach ja, da war noch was. Er sagte >Eines Tages wird vielleicht ein verrückt aussehenden Wissenschaftler oder ein Junge auftauchen und nach den Buch fragen. Und falls das je passiert. . . < " und er richtete die Waffe auf Marty. Vermutlich sollte er Marty einfach umbringen. Was er genau sagte, hatte man auch 1955 nicht erfahren. Vermutlich war es die exakte Anweisung, wie Biff Tannen eine Intrige gegen Emmett Brown startete, um diesen in die Geschlossene zu bringen. Vermutlich war dies aber auch nur einer von beiden Pläne, Marty und Doc zur Strecke zu bringen. Ist Biff vermutlich auch noch ein Hacker?

5. Plan B: Manipuliere die Zeitmaschine

Was, wenn die Intrige gegen Doc schief läuft und Biff mit der Kenntnis seiner eigenen Stormtrooper-Zielgenauigkeit auch das Vorhaben, Marty zu töten, in betrachtlicher Gefährdung sieht. Vermutlich sollte man die beiden mal dort hinschicken, wo sie weder Leichen für die Obduktion hinterlassen, noch ihm gefährlich werden könnten. Jetzt könnte man gucken, ob man beide ins Weltall schießt. Ein solcher SciFi ist das aber nicht. Es ist ein Zeitmaschinen-Sci-Fi. Doc Browns niedergeschriebene Idee vom Zeitreisen mit technischen Details zur Umsetzung, welche Biff sich ebenfalls aneignete, brachten ihn dazu, sich mit der technischen Materie zu befassen. Er schleuste einen Virus ein, der die Zeitmaschine auf ein anderes Jahrhundert einstellt. 100 Jahre in der Vergangenheit? Doc und Marty würden niemals lang genug leben, um ihm noch gefährlich zu werden. Letzten Endes wurde dann doch nur Emmett Brown nach 1885 geschickt, womit der dritte Teil möglich wurde.

6. Zusammenfassung:

Das 2015 mit einem gefeuerten, 47-Jährigen Marty Mcfly löste sich auf. Zuerst Biff Tannen. Marty und Doc sowie Jennifer kamen aus 1985. Was auch immer sie durchgemacht hätten, wären sie noch dort geblieben. Vermutlich wären sie im "Matrix-Konstrukt" gelandet. Marty müsste bei seiner ersten Landung zurück im abgewandelten 1985 ebenfalls parallel im alten Universum gelandet sein und sich grausam aufgelöst haben. Die einzige Frage, die jetzt offen bleibt: Nachdem 1885 die Clayton-Schlucht nun doch den indianischen Namen Shonash-Schlucht behielt, bis sie zur Eastwood-Schlucht wurde, war das Veränderung genug, um Marty und Doc in grausame Tode zu verwickeln? Diskutiert!

7. Stellungnahme von Robert Zemeckis

Der Tod des Old Biff Tannen ist nach Aussage Zemeckis damit begründet, dass seine Frau Lorraine Baines ihn erschoss. Dabei stellt sich aber die Frage, wie Biff dann noch ins 2015 zurückreisen konnte und wieso er in die vorherige 2015-Realität einreist? Schwierig zu erklären. Nachdem Marty und Doc den Trump...Tannen Tower verließen, müsste Biff das Treppenhaus wutentbrannt herunterrennen und Lorraine hätte mit der geladenen Waffe auf ihn warten müssen. In den Charakter von Lorraine würde das passen, sie opfert ihre persönliche Freiheit für ihre Kinder, die vermutlich das Tannen-Erbe antreten würden.

Gefällt euch meine Theorie? Ich freue mich über euer Feedback.

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
I don't know who you are, but I will find you and unplug your internet cable

Deine Meinung zum Artikel Starben Marty McFly und Doc Brown viele grausame Tode?

0daa1a5ffa2f48c7a244c23582c6375c