Neu auf Amazon: How I Met Your Mother-Star startet mit mysteriöser Serie durch

08.05.2020 - 15:00 Uhr
0
1
Dispatches From Elsewhere - S01 Teaser (English) HD
0:45
Jason Segel in Dispatches from ElsewhereAbspielen
© AMC/Amazon
Jason Segel in Dispatches from Elsewhere
Auf Amazon Prime startet heute die neue Serie von und mit How I Met Your Mother-Star Jason Segel. Macht euch auf eine charmante Odyssee durch die Straßen von Philadelphia gefasst.

Mit How I Met Your Mother ist Jason Segel berühmt geworden. Nun meldet er sich mit einer neuen Serie zurück. Bei Dispatches from Elsewhere tritt er nicht nur als Schauspieler vor der Kamera in Erscheinung, sondern ist ebenso als Produzent, Drehbuchautor, Regisseur und schlussendlich auch Creator in die Serie involviert.

Heute, am 8. Mai 2020, startet Dispatches from Elsewhere auf Amazon Prime in Deutschland. Die 1. Staffel umfasst insgesamt 10 Episoden, die sowohl in der englischen Originalversion als auch der deutschen Synchronfassung vorhanden sind. Bereits im März war die Serie in den USA auf dem Kabelsender AMC zu sehen.

Worum geht es in Dispatches from Elsewhere?

Im Mittelpunkt der Geschichte befinden sich vier Menschen, deren Leben auf den ersten Blick recht unspektakulär wirkt. Durch ein unerwartetes Ereignis werden sie zusammengeführt und fangen an, die Straßen von Philadelphia mit neuen Augen zu entdecken. Verantwortlich dafür ist eine mysteriöse Organisation: das Jejune Institut.

Im Trailer zu Dispatches from Elsewhere sieht das Ganze so aus:

Dispatches From Elsewhere - S01 Teaser (English) HD
Abspielen

Angeführt wird dieses Institut von einem gewissen Mann namens Octavio (Richard E. Grant), der sich zugleich auch als unzuverlässiger Erzähler der Geschichte entpuppt, in deren Mittelpunkt sich die folgenden Figuren befinden: Peter (Jason Segel), Simone (Eve Lindley), Fredwynn (Andre Benjamin) und Janice (Sally Field).

Sie sind auf der Suche nach einer größeren Bedeutung im Leben. Nun müssen sie sich auf ein Abenteuer einlassen, bei dem unklar ist, ob es sich am Ende womöglich nicht einfach nur um einen großen Witz handelt. Dispatches from Elsewhere spielt dabei sowohl mit den Erwartungen der Figuren als auch unseren als Zuschauern.

Jason Segel fordert auf Amazon zum Entdecken heraus

Wir konnten die ersten zwei Folgen der Serie bereits im Februar auf der Berlinale sehen und sind zu dem Fazit gekommen, dass sich Jason Segel mit der Serie neu erfindet und uns Zuschauer auffordert, uns auf eine ähnliche Entdeckungsreise einzulassen:

Über allem schwebt der kryptische Begriff der Göttlichen Nonchalance, der entschlüsselt werden will. Auch wenn Dispatches from Elsewhere weit von den schwindelerregenden Gedankensprüngen eines Charlie Kaufman entfernt ist, erweitert Jason Segel an diesem Punkt das Konzept der Serie geschickt: Nicht nur die Figuren sind dazu aufgefordert, sich auf eine Entdeckungsreise einzulassen, sondern auch wir Zuschauer.

Wenn ihr gerade also auf der Suche nach einer etwas verträumten, geheimnisvolle Serie seid, die euch - genauso wie Jason Segels Figur - aus dem Alltag reißt, dann könnte Dispatches from Elsewhere euch vielleicht ganz gut gefallen.

Werdet ihr euch Dispatches From Elsewhere mit Jason Segel anschauen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News