Matt Damon hat 250 Millionen Dollar mit Sci-Fi-Absage verloren und kommt auch 16 Jahre später nicht darüber hinweg

26.07.2023 - 11:00 UhrVor 7 Monaten aktualisiert
AvatarWalt Disney/Fox
0
0
Matt Damon braucht Trost: Als er die Hauptrolle in Avatar ablehnte, warf er ein kleines Vermögen aus dem Fenster. Und nichts scheint seinem Kummer lindern zu können.

Wir alle haben Momente im Leben, in denen wir uns zwischen zwei Abzweigungen entscheiden müssen. Die Wahl beeinflusst womöglich den übrigen Verlauf unseres Lebens. Matt Damon kann ein Lied davon singen. Er hätte die Hauptrolle in der unfassbar erfolgreichen Avatar-Reihe haben. Der Möglichkeit trauert er noch immer hinterher, wie er in einem neuen Interview verriet .

James Cameron gab Matt Damon einen guten Rat, um Avatar zu vergessen

Es ist nicht das erste Mal, dass Matt Damon über seine verpasste Avatar-Chance spricht. Die Geschichte gehört zu den spektakuläreren Hollywood-Legenden der vergangenen 20 Jahre, weil sie so schön tragisch ist. Zumindest aus finanzieller Perspektive. Denn da Damon eine 10-prozentige Erfolgsbeteiligung am Einspielergebnis von Avatar versprochen wurde, schoss er mit seiner Absage ca. 250 Millionen US-Dollar in den Wind. Er hätte auf einen Schlag seine Nachkommen bis in die 10. Generation in goldenen Windeln wickeln können.

Aber Matt Damon wollte nicht Jake Sully werden, sondern Jason Bourne bleiben. "Ich bin mir sicher, noch nie hat ein Schauspieler mehr Geld abgelehnt", sagt er heute. Dabei hatte Damon einen guten Grund, bei der Action-Reihe zu bleiben: vertragliche Pflichten gegenüber der Bourne-Crew. "Ich weiß nicht, ob ich meine Freunde hätte im Stich lassen können." Schließlich wurde im Jahr 2007, also vor 16 Jahren, Sam Worthington für die Rolle besetzt, der damals in seinem Auto lebte, weshalb die Geschichte zumindest für eine Person einen guten Ausgang nahm.

James Cameron hat den besten Rat für Matt Damon

Avatar-Regisseur James Cameron riet Matt Damon zum Start des zweiten Teils, sich auf die Dinge zu besinnen, die er hat – und nicht an die zu denken, die er nicht hat.

Er geißelt sich deswegen. Matt, du bist einer der größten Filmstars der Welt, komm darüber weg!

Cameron zog sogar in Betracht, Damon einen Kurzauftritt in den kommenden Avatar-Filmen zu schenken. Dies sei allein deswegen nötig, damit sich die Welt wieder im Gleichgewicht befände, so der Regisseur. "Aber zehn Prozent kriegt er nicht. Scheiß drauf."

Wann kommt Avatar 3 in die Kinos?

Avatar 3 wurde vor kurzem zusammen mit allen anderen künftigen Teilen verschoben und kommt erst im Dezember 2025. Avatar 4 folgt im Dezember 2029, Avatar 5 im Dezember 2031.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News