Beliebt

Linda Hamilton gibt zu, dass sie Arnold Schwarzenegger bei den Dreharbeiten zu Terminator nicht ernst genommen hat: "Er war ein Angeber"

22.08.2023 - 09:45 UhrVor 6 Monaten aktualisiert
Terminator-Stars: Arnold Schwarzenegger20th Century Fox
0
0
Als Linda Hamilton das erste Mal für Terminator in die Rolle der Sarah Connor schlüpfte, hatte sie keine gute Meinung von ihrem Co-Star Arnold Schwarzenegger.

Heute ist der Terminator die wahrscheinlich berühmteste Rolle von Arnold Schwarzenegger. Doch als James Camerons Sci-Fi-Film 1984 ins Kino kam, stand der Bodybuilder noch relativ am Anfang seiner Filmkarriere. Und insbesondere sein Co-Star Linda Hamilton hatte große Zweifel an seiner Besetzung als Terminator.

Linda Hamilton hielt Arnold Schwarzenegger vor Terminator für einen Wichtigtuer

In der Netflix-Doku Arnold erinnerte Linda Hamilton sich an den Beginn des Terminator-Franchises. Für sie war der Sci-Fi-Film nur ein weiterer kleiner Job, dessen Drehbuch sie wenig überzeugte. Dass der mit 6 Millionen Dollar budgetierte Film fast 80 Millionen einspielen würde, wusste damals noch niemand. Noch größere Bedenken hatte sie allerdings bei der Besetzung von Arnold Schwarzenegger als Roboter T-800. Genaugenommen hielt  sie ihren Co-Star für einen "Poser":

Nach meiner überheblichen Definition war Arnold [Schwarzenegger] ein Angeber. Ein Bodybuilder, der so tat, als sei er ein Schauspieler.
Terminator: Linda Hamilton & Arnold Schwarzenegger im 1. Film

Bei diesem ersten negativen Eindruck blieb es allerdings nicht. Ganz ähnlich wie in der Terminator-Filmreihe wandelte der böse Roboter sich in Linda Hamiltons Augen zum Verbündeten.

Aber weil ich neugierig war, ging ich hin und stellte mich daneben, um ihm zuzusehen. Und ich begann es ihm abzukaufen. Die Körperlichkeit und Steifheit und all die anderen Sachen, die er mitbrachte. Ich dachte: 'Ok, das könnte funktionieren.'

Arnold Schwarzenegger beneidete Linda Hamilton in Terminator 2

Beim nächsten Zusammentreffen zur Fortsetzung Terminator 2 - Tag der Abrechnung hatte sich sogar ein gewisses Konkurrenz-Verhältnis zwischen Schwarzenegger und Hamilton entwickelt, denn wie unter anderem unsere Kolleg:innen von Espinof berichteten, staunte der Terminator-Star nun umgekehrt über Linda Hamiltons Muskeln:

Ich starrte auf ihre Arme. Der Trizeps, die Venen, der Bizeps. Sie war wie ein Miniatur-Bodybuilder und ich konnte nicht glauben, dass sie definierter war als ich.
Terminator 2

Terminator könnt ihr aktuell bei Joyn * und im Gratis-Probe-Abo von MGM+ bei Amazon * streamen. Terminator 2 gibt's bei WOW *.

Mehr News:

Podcast für Sci-Fi-Fans: 15 Highlights starten noch dieses Jahr bei Netflix, Disney+ und Co.

In den kommenden Monaten gibt es bei Netflix, Disney+ und Co. Franchise-Nachschub von Star Trek, Star Wars und dem MCU sowie jede Menge weiterer Genre-Neuheiten zu entdecken. Im Podcast nehmen wir 15 Neuheiten, die noch dieses Jahr starten, genauer unter die Lupe.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Chaotische Zeitreisen, Überlebens-Kämpfe am Rande des Universums, packende Alien-Verschwörungen auf der Erde oder dystopische Gesellschaften in der Postapokalypse: Die 2023 startenden Sci-Fi-Serien zeigen, wie vielfältig das Genre sein kann.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News