Bei Disney+: Abenteuer-Film mit richtig ekliger Szene, die ihr nie wieder vergessen werdet (Anschauen auf eigene Gefahr!)

18.10.2023 - 07:27 UhrVor 5 Monaten aktualisiert
127 Hours20th Century Fox
0
0
Bei Disney+ streamt ein Mix aus Abenteuer-Drama und Survival-Thriller nach einer wahren Geschichte, der auf einen unglaublich schmerzhaften "Höhepunkt" zusteuert.

Im April 2003 hatte der amerikanische Bergsteiger Aron Ralston bei einer ambitionierten Klettertour in Colorado einen Unfall, bei dem seine Hand in einem Canyon von einem Felsbrocken eingeklemmt wurde. Um sein Leben zu retten, griff er zur extremsten Maßnahme und amputierte sich seinen Arm.

2010 erschien der Film 127 Hours, in dem Regisseur Danny Boyle die wahre Geschichte mit James Franco in der Rolle des realen Vorbilds inszeniert hat. Ihr könnt ihn jetzt streamen.

127 Hours schockiert mit real inspirierter Maßnahme

Die Spielfilm-Version von Ralstons Unfall folgt dem 2003er-Vorfall, durch den die Hauptfigur in der ausweglos erscheinenden Lage endet. Nachdem der reale Bergsteiger damals ein Videotagebuch zu seiner Situation aufnahm, spricht Franco in 127 Hours die Original-Dialoge aus Ralstons Vorlage nach.

Unerträglicher "Höhepunkt" von Danny Boyles Film ist dann die Selbstamputation, die nach der Kino-Premiere für Furore sorgte. 127 Hours-Produzentin Courtney Phelps erinnerte sich gegenüber der LA Times   an ihren Kinobesuch:

Ich bekam das Gefühl, dass ich mich gleich übergeben müsste. Also ging ich ins Bad und fühlte mich benebelt und mein Herz begann zu rasen. Ich hatte noch nie im Entferntesten so ein Erlebnis. Ich bin eine TV-Produzentin. Ich weiß, dass das nicht echt ist.

Hört auch den Streamgestöber-Podcast über die 5 spannendsten Filme im Oktober bei Netflix, Amazon und Co.:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ob bei Netflix, Amazon, Paramount+ oder Disney+: Die Eigenproduktionen der Streaming-Filme lassen sich diesen Monat sehen. Im Horror-Herbst ist viel gruselige Unterhaltung dabei, aber auch etwas Sci-Fi und ein hochgelobter Thriller.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News