Community
Besetztes Amerika

Bryan Singer entwickelt Serie über 3. Weltkrieg

15.07.2015 - 16:00 UhrVor 5 Jahren aktualisiert
2
0
Bryan Singer am Set von X-Men
© 20th Century Fox
Bryan Singer am Set von X-Men
Der US-amerikanische Viacom-Sender Spike hat fünf Serien in Auftrag gegeben. Eine davon kommt von X-Men-Regisseur Bryan Singer und spielt in einem besetzten Amerika im Dritten Weltkrieg.

Der kleine Kabelsender Spike, der zur Viacom-Familie gehört, ist bisher noch nicht sehr durch fiktionale Serien in Erscheinung getreten. Das soll sich jetzt ändern. Mit Bryan Singer konnte der Sender auch schon einen großen Namen mit an Bord holen, der das Zuschauer- und Kritikerinteresse anziehen soll.

Bryan Singer fungiert als ausführender Produzent bei der Serie, die bisher schlicht World War III genannt wird. Als Showrunner und Autoren wurden Aaron Benay und Matthew Benay verpflichtet, die auch das Drehbuch zum dritten Teil der Das Vermächtnis-Reihe mit Nicolas Cage schreiben. Wie Empire berichtet, geht es in der Serie um einen globalen Konflikt, der die geopolitische Balance aus dem Gleichgewicht bringt und Amerika zu einem besetzten Gebiet macht. Als ein Mann mit einer dunklen Vergangenheit eine Widerstandsbewegung startet, schließen sich ihm normale Bürger an und werden zu Helden im Dritten Weltkrieg.

Daneben gibt es bei Spike noch vier weitere Serien, die in einer frühen Entwicklungsphase stecken:

Bad Medicine ist eine psychologische Horrorserie, über einen Arzt, der unkonventionelle Heilungen mit tödlichen Konsequenzen verspricht. Aaron Mendelsohn schreibt das Drehbuch, Nick Hamm (The Hole) produziert.

Hummel & Howe spielt im späten 19. Jahrhundert und handelt von zwei Kriminellen, die ihrer Vergangenheit entkommen wollen und die besten Strafverteidiger in der amerikanischen Geschichte werden. Das Drehbuch stammt von Andy Bellin (Trust - Die Spur führt ins Netz) und wird produziert von Scott Aversano (Zum Ausziehen verführt) und Tom Gormican (Für immer Single?).

Mr. In Between basiert auf einer Kurzgeschichte von Walter Mosley (Teufel in Blau) und handelt von einem Kurier, der vertrauliche Informationen an Menschen ausliefert, für die Privatsphäre eine Sache von Leben und Tod ist. Diane Houslin (Yelling To The Sky) und Walter Mosley fungieren als Produzenten.

Secret America spielt in einer nahen Zukunft, wenn die Bedrohung durch Terroristen die USA in einen paranoiden Staat verwandelt hat, in dem jeder überwacht wird und niemandem vertraut werden kann. Eine Familie muss um ihr Überleben kämpfen. Josh Goldin und Rachel Abramowitz sind für das Drehbuch verantwortlich, während Jaume Collet-Serra (Unknown Identity, Orphan - Das Waisenkind) die Regie übernimmt.

Was haltet ihr von Bryan Singers WWIII-Serie und den anderen Serien-Projekten?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News