Verpasste Herr der Ringe-Chance: Gelöschte Frodo-Szene ist erschreckend wichtig

Der Herr der Ringe: Frodo als Gollum wäre genial geworden
© Warner
Der Herr der Ringe: Frodo als Gollum wäre genial geworden
16.01.2021 - 09:00 UhrVor 21 Tagen aktualisiert
8
2
Der Herr der Ringe: Die Zwei Türme entfernte eine bereits gedrehte Szene, die ich wirklich vermisse. Ein unheimlicher Frodo in Gollum-Gestalt hätte Teil 2 enorm bereichert.

Ich bereue nicht viel an Peter Jacksons Der Herr der Ringe: Die zwei Türme. Aber es gibt eine Szene, die Teil 2 der heute um 20:15 Uhr bei Sat.1 ausgestrahlten Fantasy-Trilogie das gruselige Sahnehäubchen aufgesetzt hätte. Es ist der Moment, der Frodo als das zeigt, was aus ihm hätte werden können: ein zweiter Gollum.

Herr der Ringe- und Hobbit-Trilogie auf Blu-ray
Zum Schnäppchen-Deal
Nur jetzt vergünstigt

Herr der Ringe-Fans wissen, wovon ich spreche: Die gelöschte Szene entstand während der Dreharbeiten zu Die zwei Türme, schaffte es aber weder in die Kinofassung noch die Extended Edition. Trotzdem existieren unheimliche Bilder, die zeigen, wie der verwandelte Ringträger den Film bereichert hätte.

Der Herr der Ringe: Die Zwei Türme hat die gruseligste Frodo-Szene gestrichen

Wer bei Der Herr der Ringe 2 hinter die Kulissen blickt, kann nicht nur vor laufender Kamera brechende Zehen nie wieder ungesehen machen, sondern auch reichlich Gänsehaut erleben. Zumindest ging es mir so, als ich Frodo das erste Mal so sah:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Bonusmaterial-Enthusiasten wissen, dass es sich hierbei um eine gestrichene Szene aus Der Herr der Ringe: Die zwei Türme handelt.

Nachdem Frodo und Sam auf Faramir treffen, hat dieser in der Höhle eine Traumvision von Frodo, der sich unter dem Einfluss des Rings in Gollum verwandelt. Doch das bekamen wir nie zu sehen.

Wir kennen die Jahre umspannende Herr der Ringe-Film-Montage von Sméagol, der sich in Gollum verwandelt. Wir zuckten beim Bilbo-Schreckmoment  in Bruchtal zusammen, wo der mit dämonischen Augen und spitzen Zähnen nach dem Ring griff. Aber wir sahen nie eine äußerliche Veränderung Frodos durch den Ring.

Durchgesickerte Gifs der gelöschten Frodo-als-Gollum-Szene (via Ondio ) beweisen jedoch, dass sie durchaus gedreht wurde:

Anklicken: Aus Der Herr der Ringe gelöschte Szene von Frodos Gollum-Transformation

Vermutlich wäre besagte Szene in Der Herr der Ringe: Die zwei Türme (bei 1:44:10) einsortiert worden, wo Faramir von Gollum erfährt, dass Frodo der Ringträger ist und ihm das Schwert auf die Brust setzt.

Konkrete Erklärungen, warum Peter Jackson sich dagegen entschied, diesen Herr der Ringe-Moment in Die zwei Türme zu verwenden, existieren leider nicht. Rückblickend ist das Weglassen für mich jedoch eine vertane Chance.

Ein Frodo als Gollum hätte Der Herr der Ringe: Die zwei Türme enorm bereichert

Warum also wurde Frodos Verwandlung weggelassen? Meine Vermutung ist, dass Der Herr der Ringe: Die zwei Türme eine Dopplung der gruseligen Bilbo-Transformation aus Die Gefährten vermeiden wollte. Oder wagte Teil 2 der Trilogie es einfach nicht, das Gesamt-Bild des selbstlos nach Mordor marschierenden Frodo als strahlenden Helden zu brechen?

Der Herr der Ringe: Die zwei Türme - Frodo in Ring-Trance

Die zwei Türme geht stattdessen einen unscheinbareren Weg, um das Leiden des Ringträgers und den Einfluss des Rings zu veranschaulichen: Frodo streichelt seinen "Schatz" immer häufiger und greift am Ende des zweiten Films in Osgiliath sogar Sam an, weil er ihn kurzzeitig nicht erkennt.

Während ich Subtilität in Filmen durchaus begrüße, hätte die kurze Vision dennoch einen starken Moment abgegeben. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - oder tausend Andeutungen - und schon hier Frodo an seinem Tiefpunkt zu sehen, hätte der Dringlichkeit seiner Mission nicht nur im Großen, sondern auch im Kleinen Gewicht verliehen.

Die Herr der Ringe-Szene hätte gezeigt: Frodo ist ausgezogen, um den Ring zum Wohle Mittelerdes zu vernichten, doch mittlerweile ist er selbst (wie Gollum) an das mächtige Ding gebunden. Er kann seinem Schicksal nur entkommen, wenn er ihn für immer los wird. Der Ring muss also auch zum Wohle Frodos vernichtet werden, um das Gollum-Frodo-Wesen zu verhindern.

Herr der Ringe-Evolution?: Frodo - Frodo/Gollum - Gollum

Umgekehrt wäre die Transformation vor unseren Augen auch Gollum zu gute gekommen. Frodo als Zwischenstufe zu zeigen, hätte uns überdeutlich vor Augen geführt, dass auch der zwiegespaltene, tragische Begleiter einst ein (guter) Mensch bzw. Hobbit war. Vielleicht hätte das sogar dem fehlgeleiteten Sam ihm gegenüber die Augen geöffnet.

Zeigt der verworfene Gollum-Frodo eine verpasste Charakter-Entwicklung?

Obwohl Elijah Wood als Frodo eine gute Schauspielleistung abliefert, hat sein Charakter strenggenommen wahrscheinlich die geringste Entwicklung aller Herr der Ringe-Figuren. Keine große Innere Wandlung findet statt, außer dass er immer schwächer wird und schließlich scheitert, den Ring aus eigener Kraft zu zerstören.

Mit einem visuellen Abrutschen ins Reich des Bösen hätte Frodo eine schärfere Kontur gewonnen. Er wäre damit jemand, der deutlich gegen seinen inneren Verfall ankämpfen muss. Nicht nur jemand, der sich von anderen mitschleifen und beschützen lässt.

Der Herr der Ringe zeigt (nicht) Frodos Transformation

Natürlich hatte Frodo weit weniger Zeit als Gollum oder Bilbo, um dem Ring äußerlich sichtbar zu verfallen. Doch da sich die Sequenz um Faramirs Traum gehandelt hätte, wäre der Blick in Frodos Zukunft uns schlicht durch die Augen eines anderen zuteil geworden.

Der Herr der Ringe: Die zwei Türme ist und bleibt natürlich trotzdem ein Meisterwerk. Dennoch hätte der verwandelte Frodo eine spannende Facette hinzugefügt.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Hättet ihr den Gollum-Frodo auch gerne in Der Herr der Ringe: Die zwei Türme gesehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News