Lehrer zeigt 4. Klasse extrem brutalen Horror-Film und der Regisseur macht sich Sorgen: "Hoffentlich haben wir ihre Kindheit nicht ruiniert"

24.10.2023 - 09:44 UhrVor 7 Monaten aktualisiert
Winnie the Pooh: Blood and HoneyITN Studios
0
0
In den USA hat ein Lehrer seiner jungen Klasse einen Horror-Schocker mit einer Slasher-Version von Winnie Puuh gezeigt. Jetzt hat sich auch der Regisseur des Films dazu geäußert.

Seit fast 100 Jahren zählt der süße Honigbär Winnie Puuh zu den beliebtesten Kinderfiguren. Zuletzt ist er in einem Horror-Film allerdings als alptraumhaftes Slasher-Monster aufgetaucht, das seinen Esel-Freund I-Aah essen musste und sich deswegen an den Menschen rächt.

Jetzt kam es zu einem neuen Zwischenfall rund um den Film, der aus Versehen einer 4. Klasse in den USA gezeigt wurde. Winnie the Pooh: Blood and Honey-Regisseur Rhys Frake-Waterfield hat sich bereits dazu geäußert.

Regisseur von Winnie Puuh-Horror macht sich Sorgen um Schulkinder

Wie Variety  berichtet, hat ein Lehrer seiner jungen Schulklasse in den USA 20 bis 30 Minuten aus Winnie the Pooh: Blood and Honey gezeigt. Vielleicht hatte er nur den ersten Teil des Filmtitels gelesen und dann gedacht, es handelt sich um harmlose Unterhaltung für die Kinder.

Im Variety-Interview  sagt der Regisseur des Horror-Films dazu:

Es ist verrückt, nicht wahr? Ich finde es verrückt. Denn wenn man sich den Film ansieht, kann man ihn auf keinen Fall mit einem Kinderfilm verwechseln, denn in den ersten 10 Minuten passieren buchstäblich verrückte Dinge. Und [die Charaktere] sehen gruselig aus.
Ich weiß also nicht, wie – denn sie sagten, es dauerte 20 bis 30 Minuten – ich weiß nicht, wie es so lange dauerte. Ich weiß nicht, ob der Lehrer es angemacht hat und einfach rausgegangen ist und sie verlassen hat, oder ob die Kinder ihn ausgetrickst haben oder so. Hoffentlich haben wir die Kindheit dieser Kinder nicht ruiniert.

Winnie Puuh-Horror bekommt Fortsetzung

Weltweit spielte Winnie the Pooh: Blood and Honey an den Kinokassen laut Box Office Mojo  fast 5 Millionen Dollar ein. Das klingt nicht gerade nach einer riesigen Summe, doch der Horror-Film hat nur 100.000 Dollar gekostet und ist damit ein Hit geworden.

Ein Sequel ist daher schon beschlossene Sache. Im Variety-Interview spricht der Regisseur unter anderem noch darüber, dass das Budget für Winnie-The-Pooh: Blood and Honey 2 mehr als 10 Mal so hoch wie für Teil 1 war. Die Fortsetzung wird Anfang 2024 erscheinen.

Podcast: Die 5 spannendsten Filme im Oktober bei Netflix, Amazon und Co.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ob bei Netflix, Amazon, Paramount+ oder Disney+: Die Eigenproduktionen der Streaming-Filme lassen sich diesen Monat sehen. Im Horror-Herbst ist viel gruselige Unterhaltung dabei, aber auch etwas Sci-Fi und ein hochgelobter Thriller.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News