Beliebt

Clint Eastwood schämt sich 48 Jahre später noch für einen Western, aus dem er damals wegen des schlimmen Drehs aussteigen wollte

26.03.2024 - 17:00 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
Clint Eastwood in Westwärts zieht der Wind
Paramount Pictures
Clint Eastwood in Westwärts zieht der Wind
0
0
Western-Star Clint Eastwood spielte im einzigen Musical seiner Karriere einen singenden Cowboy. Mehrere Jahrzehnte später bereut er die Entscheidung noch immer.
Clint Eastwood weiß, wie viel seines Ruhmes er dem Western-Genre verdankt. Das heißt aber nicht, dass er sich an jede seiner Rollen gerne erinnert: Wie er 2017 Empire  schilderte, denkt er auch 48 Jahre später nur mit Unbehagen an Westwärts zieht der Wind. Dabei ist das Musical ein grandioser Fund für Fans. Der Star spielt dort immerhin einen singenden Cowboy in einer Dreiecksbeziehung.

Clint Eastwoods Western-Dreh war so schlimm, dass er aussteigen wollte

Westwärts zieht der Wind dreht sich um Ben Rumson (Lee Marvin), der mit seinem Partner (Eastwood) im Wilden Westen durch verschiedene Arten an Geld kommen will. Unter anderem möchte er nach Gold schürfen und die anderen einsamen Glücksjäger des Städtchens No Name City (!) gewinnbringend mit Sexarbeiterinnen versorgen. Er und sein Partner pflegen eine Beziehung zu Elizabeth (Jean Seberg), die Rumson einem Mormonen abgekauft hat.

Schaut euch hier den englischen Trailer für Westwärts zieht der Wind an:

Westwärts zieht der Wind - Trailer (Englisch)
Abspielen

Diskutable Plotelemente hin oder her, gesungen wird auch noch. Da aber keiner der großen Stars eine Gesangsausbildung besaß, hören sich ihre Balladen Collider  zufolge eher nach einem "traurigen, einsamen Geflüster" an. Vielleicht ist es kein Wunder, zumindest Eastwood hatte sich die Erfahrung des Drehs nämlich ganz anders vorgestellt.

Nach zahllosen Überarbeitungen des Drehbuchs hatte der Film schließlich keine Ähnlichkeit mehr mit dem Konzept, für das Eastwood unterschrieben hatte. "Der Film war [am Ende] viel seichter und hatte einfach nicht die Dynamik des Originaldrehbuchs", erklärte Eastwood Empire. "Außerdem dauerte der Dreh ewig."

Eastwood, Seberg und Marvin in Westwärts zieht der Wind

Zwischenzeitlich wollte der Star sogar aussteigen und floh an ein anderes Filmset. "Ich ging weg, um Agenten sterben einsam zu drehen. [Die Produzenten von Westwärts zieht der Wind] kamen per Flugzeug und überzeugten mich, zurückzukommen", so Eastwood.

55 Jahre nach Kinostart ist die kritische Meinung zu Eastwoods einzigem Musical immer noch gespalten (via Metacritic ). Wer sich den skurrilen Film ansehen will, kann Westwärts zieht der Wind unter anderem bei Amazon kaufen oder leihen *.

Mehr News:

Podcast für Western-Fans: Warum Yellowstone so enorm erfolgreich ist

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

In dieser Folge des Moviepilot-Podcasts Streamgestöber erklären wir, warum das Familiendrama Fans von GOT und Succession beglücken könnte und was es mit der Krise hinter den Kulissen auf sich hat.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News