Beim Dreh der versautesten Hunger Games-Szene fehlte Jennifer Lawrence – und das sieht man im Film gar nicht

24.11.2023 - 17:07 UhrVor 5 Monaten aktualisiert
Jennifer Lawrence in der Die Tribute von Panem-ReiheStudiocanal
0
0
Im Nachfolger von die Tribute von Panem: The Hunger Games gibt es eine berüchtigte Aufzugszene mit Jennifer Lawrence. Sie wurde allerdings anders gedreht, als ihr denkt.

Die Die Tribute von Panem - The Hunger Games-Reihe besticht mit vielen denkwürdigen Szenen. Das erste Sequel Die Tribute von Panem - Catching Fire wird vielen Fans nicht zuletzt wegen einer berüchtigten Aufzugszene im Gedächtnis geblieben sein, in der sich Johanna Mason (Jena Malone) vor Katniss (Jennifer Lawrence) und Co. nackt auszieht. Beim Dreh standen die beiden Darstellerinnen allerdings gar nicht gemeinsam vor der Kamera.

Jennifer Lawrence und ihre Hunger Games-Kollegin drehten versaute Szene separat

Wie Malone im Gespräch mit Variety  kürzlich enthüllte, war Lawrence zum geplanten Drehtermin der Szene krank, weshalb ihr Co-Star die Sequenz ohne sie filmen musste.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Szenen, die im Kino Spaß machen, sind beim Dreh selten spaßig. Jennifer war an dem Tag krank, also machte ich es ohne sie und es waren nicht viele Leute in dem Aufzug. Wir wollten so viel wie möglich aufnehmen, denn wir drehten in einem echten Hotel.

In der Szene trifft die Heldentruppe um Katniss im Aufzug auf deren Hunger Games-Kontrahentin Johanna Mason, die sich über ihr Outfit beschwert. Kurzerhand entblättert sie sich vor den Augen der erstaunten Protagonisten und verlässt den Aufzug nackt.

Schaut euch hier die Aufzugsszene aus Catching Fire an:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Der fertigen Szene ist kaum anzumerken, dass Malone und Lawrence nicht gleichzeitig vor der Kamera standen. Allein die Tatsache, dass die Gesichter beider Darstellerinnen selten in derselben Einstellung zu sehen sind, spricht für die Verwendung von Doubles und digitaler Nachbearbeitung.

Die Szene hallt dennoch bis heute in der Fan-Community nach, und so sagt Malone auch: "Das ist die Magie des Filmemachens, dass man nur ein paar Sekunden braucht, um etwas wirklich Bleibendes zu schaffen."

Podcast: Das sind die Netflix-Highlights 2024 vom Sci-Fi-Epos bis zum Fantasy-Remake

Für 2024 wurden bereits viele spannende Netflix-Filme und -Serien angekündigt. Wir stellen euch die 9 spannendsten kommenden Netflix-Projekte vor.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Von einer Sci-Fi-Bestseller-Verfilmung der Game of Thrones-Macher bis zu einer neu aufgelegten Zeichentrick-Serie im Realfilm-Gewand und einem Fantasy-Film mit Stranger Things-Star Millie Bobby Brown erwarten euch viele Highlights im neuen Jahr.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News