99 Homes mit Andrew Garfield: Was bringt die Zukunft für den Spider-Man-Star?

22.01.2020 - 17:30 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
1
0
99 Homes - Trailer (Deutsch) HD
2:23
Andrew Garfield in 99 HomesAbspielen
© EuroVideo
Andrew Garfield in 99 Homes
Andrew Garfield ist seit seiner Zeit als Amazing Spider-Man nur sporadisch im Kino zu sehen. In naher Zukunft erwarten uns jetzt gleich vier Projekte des Darstellers, zwei davon musikalischer Art.

Seit seinem Abschied vom Superheldentum war Andrew Garfield vor allem in Dramen aller Art und Größenordnung zu sehen. Heute Abend läuft eines davon, 99 Homes - Stadt ohne Gewissen, auf Tele 5. Auf 99 Homes folgten als größte Meilensteine Silence und Hacksaw Ridge, doch seither ließ Garfield sich nicht allzu viel blicken in der Filmlandschaft. Wir werfen jetzt einen Blick in die Zukunft.

In nächster Zeit erwarten uns insgesamt vier Filme mit Andrew Garfield. Zwei(einhalb) davon sind Biopics, zwei musikalisch geprägt, und allesamt sind sie mit spannenden Namen verbunden, ob vor oder hinter der Kamera.

The Eyes of Tammy Faye: Fernsehpredigen an der Seite von Jessica Chastain

The Eyes of Tammy Faye wird eine Filmadaption der gleichnamigen Doku über die in den USA zu infamer Berühmtheit aufgestiegene Fernsehpredigerin Tammy Faye Bakker. Sie und ihr Ehemann Jim Bakker machten sich in den 70ern und 80ern einen Namen, indem sie ein gigantisches Fernsehnetzwerk für christliche Botschaften aufbauten. Sogar einen christlichen Freizeitpark errichteten die beiden.

Nach Silence tritt Andrew Garfield wieder in einer glaubensgeprägten Rolle auf.

Schließlich ging die Welt der beiden aber mit Pauken und Trompeten unter: Hinter Jims Fassade kam ein Konstrukt aus Lügen, Finanzbetrug und Sexskandalen zum Vorschein. Inszeniert wird dieses Biopic von The Big Sick-Regisseur Michael Showalter, das Ehepaar Bakker wird gespielt von Jessica Chastain und Garfield. Ein Starttermin steht noch nicht fest, doch der Film soll noch 2020 anlaufen.

Mainstream: Andrew Garfield trifft auf Francis Ford Coppolas Enkelin

Über die Handlung von Mainstream ist noch nicht viel bekannt. Das Drama soll sich um eine Dreiecksbeziehung dreier Exzentriker drehen, die versuchen, im modernen Medienzeitalter ihre Identität nicht zu verlieren.

Demnächst zusammen zu sehen: Maya Hawke und Andrew Garfield

Was das Projekt interessant macht, ist vor allem die Regisseurin: Gia Coppola ist die Enkelin Francis Ford Coppolas und die Nichte von Sofia Coppola. Mainstream wird nach Palo Alto ihr zweiter Spielfilm. Neben Andrew Garfield werden unter anderem auch Jason Schwartzman und Maya Hawke, Uma Thurmans Tochter, zu sehen sein. Mainstream befindet sich derzeit in der Post-Produktion. Wann der Film startet, ist noch nicht bekann.

Instrumental und Tick, Tick... Boom!: Vom Musikdrama zum Musical

Die letzten beiden Projekte Garfields sind noch nicht über die Pre-Produktion hinaus und könnten trotz ihres musikalischen Schwerpunkts kaum verschiedener sein.

Da wäre zunächst Instrumental von James Marsh. Der Regisseur nimmt sich nach Die Entdeckung der Unendlichkeit wieder einer Biographie an. Diesmal orientiert er sich an den Memoiren des englischen Starpianisten James Rhodes. Dieser erzählt von seiner Vergangenheit voll Missbrauch und psychischer Erkrankung, und seiner Rettung durch die Musik. Garfield übernimmt die Rolle des James Rhodes.

Claire Foy und Andrew Garfield in Solange ich atme

Eine quasi-biographische Geschichte erwartet uns dann auch in Tick, Tick…Boom!, wenn auch in ganz anderer Form. Der Film soll das gleichnamige Musical des verstorbenen Musicalkomponisten und Rent-Schöpfers Jonathan Larson auf die große Leinwand bringen. Tick, Tick...Boom! soll größtenteils autobiographisch sein und von Larsons Leben, Schaffen, Inspirationen und Ängsten erzählen.

Inszeniert wird Tick, Tick...Boom! von keinem Geringeren als Musical-Megastar Lin-Manuel Miranda, und neben Garfield in der Hauptrolle werden auch Vanessa Hudgens und Alexandra Shipp mitspielen und -singen.

Wer vorher noch ein wenig Andrew Garfield braucht, kann heute Abend um 20:15 Uhr auf Tele 5 einschalten und sich 99 Homes ansehen. Hier schlüpft Garfield in die Rolle eines jungen Familienvaters, der während der Finanzkrise ausgerechnet für den Makler arbeiten muss, der ihn und seine Familie mit einer Zwangsräumung auf die Straße gesetzt hat.

Auf welches Projekt von Andrew Garfield freut ihr euch am meisten?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News