zurück zu Stipe Erceg

Biografie Stipe Erceg

Biografie von Stipe Erceg

Stipe Erceg wurde am 30. Oktober 1974 in Split, im damaligen Jugoslawien, geboren und ist ein deutsch-kroatischer Schauspieler. Mit den Kinofilmen Die fetten Jahre sind vorbei und Der Baader Meinhof Komplex konnte sich sich der Schauspieler nicht nur im deutschsprachigen Raum einen Namen machen.

Im Alter von vier Jahren zog Stipe Erceg mit seiner Familie nach Deutschland und wuchs zunächst in Tübingen auf. Nach dem Abitur begann er 1996 seine vierjährige Schauspielausbildung am Berliner Europäischen Theaterinstitut, während der er bereits erste Erfahrungen auf Berliner Theaterbühnen sammeln konnte.

Als Revolutionär in Die fetten Jahre sind vorbei

Seine erste Filmrolle übernahm Stipe Erceg in dem Kurzfilm Kiki+Tiger, durch den Regisseur Hans Weingartner auf ihn aufmerksam wurde und kurz darauf als Hauptdarsteller für die weltweit erfolgreiche und mehrfach preisgekrönte Tragikkömodie Die fetten Jahre sind vorbei engagierte. Darin spielte Stipe Erceg einen Revolutionär, der sich zusammen mit seinen Freunden und nicht gerade legalen Mitteln gegen das etablierte Bürgertum und den Kapitalismus auflehnt.

Generell belegt seine Rollenwahl eine Vorliebe für kaputte Typen und Bösewichte. So war Stipe Erceg zum Beispiel 2004 in seinem Langfilmdebüt Yugotrip als bosnischer Kriegsflüchtling Dejan zu sehen, der in Deutschland von den Geistern seiner Vergangenheit eingeholt wird, und spielte 2008 in Der Baader Meinhof Komplex den RAF-Terroristen Holger Meins.

Auf der Jagd nach Liam Neeson

2004 wurde Stipe Erceg für seine Charakterdarstellung in Yugotrip mit dem Max Ophüls-Preis ausgezeichnet und mit dem Förderpreis Deutscher Film für Die fetten Jahre sind vorbei und Such mich nicht bedacht. Zuletzt schnupperte Stipe Erceg mit Unknown Identity, der in Berlin gedreht wurde, auch internationale Kinoluft. In dem Thriller macht der Wahlberliner als Auftragskiller Jagd auf Liam Neeson und Diane Kruger.

Darüber hinaus stand Stipe Erceg 2010 für Der Albaner vor der Kamera, diesmal gewann allerdings Johannes Naber, der Regisseur und Drehbuchautor des Films, den Max Ophüls-Preis. Im darauffolgenden Jahr spielte er zusammen mit Hannah Herzsprung in dem apokalyptischen Sci-Fi-Abenteuer mit dem doppeldeutigen Titel Hell.

Privates und Familie

Stipe Erceg lebt mit seiner Frau und seinen Kindern in Berlin, Prenzlauer Berg. (jw/iw)


Populäre Filme

Alle Filme
zurück zu Stipe Erceg
Jetzt im Kino!The Beach House