zurück zu Mackenzie Davis

Biografie Mackenzie Davis

Die kanadische Schauspielerin Mackenzie Davis wurde am 1. April 1987 in Vancouver geboren. Den meisten Zuschauern ist Mackenzie Davis aus Für immer Single? und der Serie Halt and Catch Fire bekannt.

Mackenzie Davis ist in Vancouver, British Columbia, in Kanada geboren und aufgewachsen. Für ihr Studium besuchte sie die McGill University in Montreal. Anschließend absolvierte sie eine Schauspielausbildung am Neighborhood Playhouse in New York City. Nachdem sie ihr Spielfilmdebüt mit dem Drama Smashed feierte, entdeckte Regisseur Drake Doremus sie für seinen Film Breathe in – Eine unmögliche Liebe, wo sie an der Seite von Guy Pearce und Felicity Jones spielte.

Für die Komödie The F-Word – Von wegen gute Freunde! wurde Mackenzie Davis bei den Canadian Cinema and Television Awards mit einer Nominierung als Beste Nebendarstellerin geehrt. Auch für Bad Turn Worse, der auf dem Toronto International Film Festival Premiere feierte, erntete sie viel Lob. Seit 2014 ist Mackenzie Davis außerdem in der AMC-Serie Halt and Catch Fire zu sehen, die sich mit der Computerrevolution in den 1980er Jahren auseinandersetzt. In Der Marsianer – Rettet Mark Watney half sie 2015 beim Versuch mit, Matt Damon aus dem Weltall zu retten. Derzeit dreht Davis die Filme Freaks of Nature, A Country Called Home und Always Shine. (LM)


Alle Filme
zurück zu Mackenzie Davis