zurück zu Lucy Lawless

Biografie Lucy Lawless

Lucy Lawless, kam als Lucille Frances Ryan am 29. März 1968 in Auckland, Neuseeland als eines von sieben Kindern zur Welt. Bereits in der Schule begann Lucy Lawless mit dem Schauspielunterricht. Anschließend ging sie an das William Davis Center for Actors Study, wo sie u. a. von William B. Davis unterrichtet wurde. Zudem ließ sich Lucy Lawless drei Jahre lang als Opernsängerin ausbilden, bis sie sich dann doch für eine Schauspielkarriere entschied.

Ab Ende der 1980er Jahre stand Lucy Lawless regelmäßig vor der Kamera, zumeist für TV-Serien. Der Durchbruch gelang ihr 1995 als sie die gleichnamige Rolle in der Fantasy-Serie Xena bekam und zeitgleich die Xena in Hercules spielte. Die Rolle der Xena ist nach wie vor die bekannteste der Lucy Lawless. Als die Serie Anfang 2000 eingestellt wurde, trat sie als Gast in so unterschiedlichen Serien wie Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI, Tarzan oder Two and a Half Men auf. Mitte 2000 bekam sie erneut eine große Rolle in Battlestar Galactica, die der D’Anna Biers. 2010/11 spielte Lucy Lawless eine der Hauptrollen in der Serie Spartacus.

Lucy Lawless ist in zweiter Ehe mit dem Filmproduzenten Robert G. Tapert verheiratet, mit dem sie auch zwei gemeinsame Söhne hat. Aus erster Ehe stammt bereits eine Tochter. (GP)


Populäre Filme

Alle Filme
zurück zu Lucy Lawless
Jetzt auf DVD, Blu-ray, UHD und digital!The Man Who Killed Hitler and Then The Bigfoot