Louise Brooks - Kritik

Beteiligt an 9 Filmen (als Schauspieler/in)
Zu Listen hinzufügen
Du
Datum Likes
  • Meine Reverenz, Madame
    Ich zitiere:
    "Das Kino wurde erfunden, damit sich reiche Männer die begehrenswertesten Frauen kaufen können. Louise Brooks, die das gesagt hat, sammelte als Stummfilmheroine einschlägige Erfahrungen und wurde zu Beginn der Tonfilmära von allmächtigen Studiobossen aufs Abstellgleis geschoben, weil sie sich weder den Mund verbieten noch sich zur Ware machen lassen wollte. Wer nicht reich ist kauft sich eine Eintrittskarte und darf die schönen Frauen zumindest auf der Leinwand bewundern. Dieses Geld, um den Gedanken weiterzuspinnen, fließt zurück in die Kassen der reichen Männer, die sich wieder schöne Frauen kaufen und so fort."

    12
    • Der Weltruhm der amerikanischen Schauspielerin Louise Brooks gründet auf zwei Filme, die sie in Deutschland unter der Regie von Georg Wilhelm Pabst gedreht hat. Berühmt werden auch ihr Pagenkopf und ihr selbstbewusstes Auftreten; sie gilt als Inkarnation der Flapper-Girls. Ihre Interpretation von Weiblichkeit und Sexualität, die in den 20er Jahren als anrüchig erscheint, erweist sich heute als überaus modern. Vielen Filmkritikern gilt Louise Brooks als moderne Schauspielerin par excellence, weil sie zeitlos ist.

      1