zurück zu John Huston

Biografie John Huston

Filmregisseur, Drehbuchautor, Schauspieler : John Huston war einer der bedeutendsten und talentiertesten Filmemacher des Film noir.

Bewegt, Rausch, Abbruch, Absturz, Erfolg: John Huston Leben ist von großen Erfolgen, Miseren und Misserfolgen geprägt. Das Filmgenie wurde am 5. August 1906 als Sohn des berühmte Charakterschauspieler Walter Huston und der Sportreporterin Rhea Gore geboren. Er verstarb am 28. August 1987 im Alter von 81 Jahren an der Folge seines Kettenrauchens.

Bereits als 3-Jähriger trat John Huston auf Theaterbühnen zusammen mit seinem Vater auf. Nach der Scheidung seiner Eltern verbrachte das spätere Multitalent jeweils 6 Monate mit seinem Vater auf Tournee und die zweite Hälfte des Jahres mit seiner Mutter auf Reportagereisen meist bei Pferderennen. Als Kind war John Huston sehr kränklich. Ärzte prognostizierten seinen Tod auf Grund einer Herzerweiterung und einer Nierenkrankheit noch im Jugendalter. Als seine Mutter mit ihm nach Kalifornien zog, geneste der spätere Filmemacher jedoch. Mit 14 Jahren brach John Hudston die Schule ab; es folgte ein Aufenthalt bei einer Militärschule, Jobs als Boxer, Soldat in Mexiko, Erfolge als Drehbuchautor, Obdachloser in Europa, Hochzeiten, Scheidungen und erneute Hochzeiten…

Das Werk von John Huston ist sehr vielseitig. Einige herausragende Filme des zweifachen Oscarpreisträgers sind Die Spur des Falken von 1941, Der Schatz der Sierra Madre von 1948 und African Queen von 1951.


Populäre Filme

Alle Filme
zurück zu John Huston
Jetzt im Kino!The Beach House