zurück zu John Goodman

Biografie John Goodman

John Goodman ist ein US-amerikanischer Komiker und Schauspieler, der vor allem für seine Rolle in der Serie Roseanne bekannt ist. Goodman, der 1952 in Missouri geboren wurde, war zu seiner Schulzeit ein so talentierter Football-Spieler, dass er ein College-Stipendium erhielt. Erst eine schwere Verletzung brachte ihn zur Schauspielerei.

Zu Beginn seiner Karriere spielte er u.a. gemeinsam mit den späteren Hollywood-Stars Bruce Willis, Kevin Kline und Dennis Quaid in der Broadway-Produktion Loose Ends. Seinen Durchbruch feierte John Goodman mit der Rolle des Ehemanns in der Sitcom Roseanne (1988-97). Mitte der 90er war der US-Amerikaner auf dem Höhepunkt seiner Karriere: Neben Hauptrollen in kommerziell erfolgreichen Filmen wie King Ralph und The Flintstones – Die Familie Feuerstein, konnte er mit Charakterrollen in Filmen der Gebrüder Joel und Ethan Coen brillieren (u.a. Barton Fink, The Big Lebowski). John Goodman, der mit seiner Blues-Stimme bereits in Roseanne einige Auftritte hatte, übernahm 1998 in Blues Brothers 2000 die Rolle eines Blues Brothers an der Seite von Dan Aykroyd.

John Goodman, der beinahe dreißig Jahre lang alkoholabhängig war, sorgte im Jahr 2010 mit seiner enormen Gewichtsabnahme für Aufsehen. Nach eigenen Angabe war dafür ein spezielles Boxtraining verantwortlich.


Populäre Filme

Alle Filme
zurück zu John Goodman