zurück zu Dominik Maringer

Biografie Dominik Maringer

Seinen ersten Kinofilmauftritt hatte der Österreicher Dominik Maringer in der deutsch-japanischen Co-Produktion Ode an die Freude an der Seite von Bruno Ganz und Kostja Ullmann.

Geboren wurde Dominik Maringer 1978 in Innsbruck. Nach einem Geigenstudium in Linz studierte Dominik Maringer in Hamburg Schauspiel und absolvierte 2003 in Oxford einen Kurs an der British American Drama Academy. Derart gerüstet verdiente sich Dominik Maringer seine ersten Meriten am Theater, bevor er sich auch an TV-Produktionen versuchte.
Das verräterische Collier lautet sein erster TV-Einsatz im gleichen Jahr. Der Tatort: Todesbande folgte sowie Teilnahmen an diversen TV-Serien.
TV-Romanzen scheint er seine besondere Aufmerksamkeit zu widmen. Hinweise dafür geben Rollen in Brief eines Unbekannten, Inga Lindström: Vickerby für immer und Inga Lindström: Der Weg zu dir. Aber Dominik Maringer spielt auch in Dramen wie der bereits erwähnten Ode an die Freude oder Die Frau des Schläfers an der Seite von Yvonne Catterfeld. (EM)


Populäre Filme

Alle Filme
zurück zu Dominik Maringer
Ab 17. Oktober im Kino!Parasite