Christopher Smith - Kritik

Beteiligt an 8 Filmen (als Regisseur/in und Drehbuchautor/in) und 2 Serien
Zu Listen hinzufügen
Du
Datum Likes
  • Für mich ein aufstrebender Autor und Regisseur, bei dem es sich lohnt, ihn im Auge zu behalten. Creep (nicht gesehen) war zwar scheinbar ein missratenes Debut, aber bereits mit Severance hat er gezeigt, dass er nicht nur unterhaltsame Skripts schreiben, sondern diese auch großartig Umsetzen kann. Überzeugt hat er mich dann mit Triangle, der keine schwarze Komödie mehr ist, sondern mehr in die Mystery-Horror-Thriller Ecke abdriftet und auch hier begeistert Smith auf ganzer Ebene. Er hat den Blick für die visuellen Elemente, ist auch in den Making-Ofs immer sehr engagiert bei der Arbeit und hat ein Händchen für gute inszenatorische Einfälle. Black Death (wo er nur Regisseur war) scheint dies zu bestätigen, soll er visuell doch ebenfalls ansprechend sein aber am mageren Plot, für den er nichts konnte, scheitern. Ich hoffe, da folgen noch einige Kracher in der Zukunft im Stile von Serverance und Triangle - vielleicht gibt's dann auch bald keine Probleme mehr mit der Finanzierung. Ich hoffe es für ihn.

    3
    Jetzt im Kino!The Beach House