zurück zu Christopher Meloni

Biografie Christopher Meloni

Christopher Meloni wurde am 2. April 1961 in Washington geboren und ist ein US-amerikanischer Schauspieler. Seine beiden bekanntesten Rollen stehen auf unterschiedlichen Seiten des Gesetzes: In Law & Order: New York verkörperte er einen Detective, während er in Oz – Hölle hinter Gittern als Häftling im Gefängnis saß.

Biografie
Christopher Meloni wurde als jüngster von drei Geschwistern in Washington, D.C. geboren. Er hat sowohl französisch-kanadische als auch italienische Vorfahren. Später zog die Familie nach Virginia, wo Meloni während der Highschool Football spielte. Schauspiel studierte er an der University of Colorado Boulder und machte seinen Abschluss im Jahr 1983. Anschließend zog er nach New York, um seine Schauspielkarriere in Gang zu bringen. Bevor allerdings der große Durchbruch kam, arbeitete Meloni unter anderem als Bauarbeiter, Barkeeper und Personal Trainer.

Nachdem Christopher Meloni einige kleinere Rollen in der Film- und Fernsehwelt hatte, wurde er durch die HBO-Serie Oz – Hölle hinter Gittern einer breiteren Masse bekannt. Von 1998 bis 2003 verkörperte er hier den bisexuellen Häftling Chris Keller. Bereits 1999 castete Schöpfer Dick Wolf Meloni für seine Krimiserie Law & Order: New York. Bis 2011 war er hier in der Rolle des Detective Elliot Stabler zu sehen und war 2006 für einen Emmy als Bester Hauptdarsteller nominiert. Meloni verließ schließlich die Serie, da die Verhandlungen um einen neuen Vertrag scheiterten.

Nach seiner Zeit bei Law & Order war Christopher Meloni unter anderem in der HBO-Serie True Blood als Vampir Roman zu sehen. 2014 startete er einen Versuch mit einer eigens um ihn produzierten Serie: Surviving Jack wurde allerdings bereits nach acht Episoden wieder abgesetzt. Meloni war auch an etlichen Blockbustern beteiligt. So spielte er einen Piloten in Man of Steel und einen Polizisten in Sin City 2: A Dame to Kill For. 2015 ist er wieder als Koch Gene in der Netflix-Serie Wet Hot American Summer: First Day of Camp zu sehen, den er bereits im Film Wet Hot American Summer 2001 verkörperte.

Familie und Privates
Seit 1995 ist Christopher Meloni mit der Produktionsdesignerin Doris Sherman Williams verheiratet. Die beiden haben zwei gemeinsame Kinder. Melonis Co-Star Mariska Hargitay ist die Patin seiner Tochter Sophia. Christopher Meloni setzt sich in der Öffentlichkeit sehr für die Rechte von Homosexuellen ein. 2006 wurde er dafür mit einem Award der Human Rights Campaign geehrt. (LM)


Populäre Filme

Alle Filme
zurück zu Christopher Meloni