Carolin Kebekus - Kritik

Beteiligt an 12 Filmen (als Schauspieler/in und Sprecher) und 8 Serien
Zu Listen hinzufügen
Du
Datum Likes
  • Frau Kebekus scheint, wie die meisten deutschen Komiker, vorrangig darauf bedacht Geld zu scheffeln, um sich ein gutes Leben als Multimillionärin, im Stil von Nuhr, Hirschhausen usw. zu sichern.

    Mit primitiven Gassenslang und geistlosen egozentrischen Geschwafel, kann man die Massen gut erreichen.

    Sie echauffiert sich mit "mainstream" plattitüden über Gewalt im Internet ( und insbesondere gegen Sie ) gibt aber eine hochagressive "Show" zum besten, bei welcher Hass und Verächtlichmachung anderer Menschen zur persönlichen Stilistik des "Comedy" Programms gehören.

    Ganz im Stil des populistischen Mainstreams wird der Sexismus angeprangert ( auch hier sieht sie sich selbst in der Opferrolle ), setzt aber ihre spärlichen weblichen Reize in proletarischer Marnier mit Highheels und kurzen Miniröckchen bewusst in Szene oder zeigt ihre dicken Oberschenkel in Grossaufnahme ( zuletzt comedy Nacht XXL )

    Offensichtlcih ein Verlust an Realitätsbezug.

    Aber ja die Dame ist eine Lachnummer, im wahrsten Sinne !

    3
    • Wie 99.9% der deutschen "Komiker" ist Carolin Kebekus total UNLUSTIG.

      Ihre Show "Pussy Terror" ist für mich ein großer Flop. Wenn man schon die gelangweilten Gesichter des Publikums sieht weiß man, das Carolin nichts drauf hat.

      1
      • Relativ ekelhafte, zum Teil rechtsradikale Kommentare hier. Ich finde sie auch nicht so lustig aber abseits davon doch sehr sympathisch. Im Gegensatz zu anderen ihrer Branche hat sie eine klare Position zum zunehmenden Rechtsruck auch wenn sie vllt nicht mega gut ausformuliert ist. Muss sie auch gar nicht. Neben den Nazis gibt es wahrscheinlich auch einfach nur genug Sexisten, die Frauen generell nicht witzig finden wollen, obwohl sie teilweise einfach nur den selben Humor bedient.

        5
        • Malik 01.10.2016, 06:56 Geändert 01.10.2016, 07:00

          Die Frau ist so witzig wie Hodenfäule.

          Wer für sowas bezahlt hat seinen Sinn für Humor eindeutig abgetrieben.

          Mit ihren peinlichen Versuchen andere, bessere Künstler ihres Fachs zu plagiieren (wie z.B. Jürgen v.d. Lippe), offenbar in der irrigen Annahme, dass niemand das mitbekommt, bringt sie mich höchstens zum Fremdschämen.

          3
          • Liebe Carolin,
            Ich mochte deine Art zu unterhalten. Broken Comedy, zahlreiche Auftritte bei Raab und Konsorten. Stets frech, provokativ und gut aufgelegt. Aber irgendwie hast du dich zum schlechteren gewandelt.

            Einen Finger auf die Wunden Stellen der deutschen Politik zu legen ist eine Super Angelegenheit, aber was du in deinen zunehmend vulgären RTL Humor vollziehst, entbehrt jeglicher Neutralität.

            Versteh mich nicht falsch, auf Nazis draufzuhauen ist eine Prima Angelegenheit. Aber für dich ist doch mittlerweile alles Nazi, Faschistisch oder Rechtsradikal was rechts von "Die Linke" ist.

            Wie wäre es, die Falschheit und die Heuschelei der Konservativen, Grünen, Liberalen oder linken aufs Korn zu nehmen ? Fehlanzeige oder so schwach, das es gekünstelt wird.

            Stattdessen wird munter gegen Pegida und AFD gehetzt und einen jeden, der kritischer Meinung ist.

            Ich selbst sehe mich politisch als ziemlich neutral, finde AFD genauso blöd wie CDU, SPD und wie sie alle heißen, daher sollte mich das gar nicht berühren.

            Was ich dir richtig übel nehme ist allerdings: Du meinst es nicht ernst. Ich habe immer mehr den Eindruck, das du auf den öffentlich-rechtlichen Zug der AFD Hasserei aufgeschwungen bist, da du gemerkt hast: "Hey, hier kann man verdammt viel Kohle machen".

            Deine unpolitischen Sachen fand ich besser. Auch politische Sachen können prima funktionieren, aber dann doch bitte auf alle draufhauen.

            Im Übrigen haben deine Schmählieder nichts mehr von Satire oder Persiflage. Das ist nur noch reinste Beleidigung und Hetze. Gilt für deinen AFD Spot genaus wie Atemlos oder das Nonnenlied.

            4
            • finde ich gut das ARD Kebekus die Sendezeit gibt,braucht man nicht mehr
              bei den schönsten Eisenbahnstrecken einzuschlafen

              1
              • Pussy Terror könnte zu leichten Verstimmungen bei der weiblichen Population der Domstadt führen. Im Angesicht der "frivolen" Sylvesterparty am Hauptbahnhof lässt sich diese Form von "Humor" als nachträglicher Schlag ins Gesicht interpretieren.

                Lustige Sprüche wie "nach Hause mitnehmen ist nicht" und "für den Nächsten liegen lassen" wirken etwas befremdlich.

                4
                • Wird wohl als weiblicher Mario Barth enden, wenn sie es nicht schon ist. Comedy für die Unterschicht, der Rest hasst sie.

                  5
                  • http://www.youtube.com/watch?v=4Y3IWFLFHbk
                    Was soll ich sagen, ich find's lustig (und gar nicht mal schlechte Skillz - MC Rene hab ich aber deutlich schmaler in Erinnerung)!

                    8
                    • Ich finde die Frau irgendwie nicht lustig. Mit ihrer dummen "Assi Sprache" hat sie mir die neue Wochenshow total verdorben.

                      2
                      • Wow, diese Kommentare hier...
                        Mir gefällt Carolin Kebekus total. Sie ist sympathisch und verdammt lustig.

                        2
                        • diese ordinäre, vulgäre und nicht witzige aushilfsausländerin hat doch ernsthaft einen weg gefunden, ihre unterschichtigkeit als persiflage pseudozutarnen und damit auch noch geld zu verdienen...
                          stoppt diese person!

                          13
                          • Aus der Reihe: Comedians, über die ich nicht mal lache, wenn ich betrunken bin.

                            8