zurück zu Carla Gugino

Biografie Carla Gugino

Carla Gugino, 1971 in Florida geboren, ist eine US-amerikanische Film- und Fernsehschauspielerin. Nachdem sie einige Jahre als Model gearbeitet hatte, orientierte sich Gugino Ende der 80er Jahre Richtung Schauspielerei. Schnell konnte sie Gastrollen in TV-Serien wie Alf oder Wunderbare Jahre ergattern.

Anfang der 90er Jahre gelang Carla Gugino der Sprung auf die große Leinwand. Nach der albernen Paulie Shore – Klamotte Schwiegersohn Junior, konnte sie sich Mitte der 90er an der Seite von Nicolas Cage in Spiel auf Zeit beweisen. Unter der Regie ihres Lebenspartners Sebastian Gutierrez konnte sie 1998 mit Judas Kiss einen kleinen Achtungserfolg verzeichnen.

Mit einer der Hauptrollen in der Spy Kids – Trilogie wuchs ihre Bekanntheit zu Beginn des neuen Jahrtausends stetig. Ihren absoluten Durchbruch hatte die US-Amerikanerin jedoch erst 2005 mit einer eigentlich recht kleinen Nebenrolle in Robert Rodriguez’ Sin City. Als lesbische Bewährungshelferin Lucille verdrehte sie so manchem Zuschauer den Kopf. In den folgenden Jahren konnte sich Carla Gugino mit Engagements in Filmerfolgen wie Nachts im Museum, American Gangster oder Watchmen – Die Wächter weiter als gefragte Schauspielerin profilieren.

Nach einer weniger erfolgreichen Phase danach erschien Carla Gugino 2015 wieder auf der Bildfläche. Sie ergatterte eine Hauptrolle in der Serie Wayward Pines von M. Night Shyamalan. Zeitgleich mit Start der Serie kam auch ihr nächster Film San Andreas in die Kinos, der sich um ein heftiges Erdbeben dreht. Hier ist sie nach Faster erneut an der Seite von Dwayne Johnson zu sehen.


Populäre Filme

Alle Filme
zurück zu Carla Gugino
Ab 29. Oktober im Kino!Zombie - Dawn of the Dead