zurück zu Bob Odenkirk

Biografie Bob Odenkirk

Der US-amerikanische Schauspieler und Comedian Bob Odenkirk wurde am 22. Oktober 1962 in Berwyn, Illinois, geboren und wurde vor allem durch seine Darstellung des Charakters Saul Goodman in den Serien Breaking Bad und Better Call Saul bekannt.

Robert John Odenkirk ist in Berwyn, Illinois, geboren und in der Nähe von Naperville aufgewachsen. Er hat sechs Geschwister, sein jüngerer Bruder Bill Odenkirk ist Produzent und Drehbuchautor bei Die Simpsons. Bob Odenkirk hat sowohl deutsche, irische als auch schottische Vorfahren. Sein Vater Walter Odenkirk starb 1995 an Knochenkrebs.

Bob Odenkirk studierte zunächst an der Marquette University of Milwaukee und wechselte später an die Southern Illinois University in Carbondale. Heute nennt er als seinen größten komödiantischen Einfluss die Show Monty Python's Flying Circus sowie Regisseur Woody Allen. Seine Karriere als Comedian begann Bob Odenkirk im Jahr 1987, als er als Schreiberling für Saturday Night Live engagiert wurde. 1991 verließ Odenkirk die Show, um sich mehr seinen Auftritten zu widmen.

Durch seine enge Freundschaft mit Ben Stiller fungierte Bob Odenkirk kurzzeitig als Drehbuchautor und Schauspieler in The Ben Stiller Show. Anschließend kreierte er mit David Cross seine eigene Sketch-Comedy auf HBO: Mr. Show with Bob and David lief vier Staffeln lang. Weitere Schauspieljobs ergatterte er in Serien wie Entourage und How I Met Your Mother sowie in den Filmen Run Ronnie Run und Die Solomon Brüder. 2009 wurde er schließlich in seiner Paraderolle des Saul Goodman in der AMC-Serie Breaking Bad gecastet. Selbst nach der Absetzung von Breaking Bad im Jahr 2013 wurde er dieser Rolle nicht überdrüssig und bekam seine eigene Serie namens Better Call Saul, die die Vorgeschichte des titelgebenden Anwalts erzählt.

Bob Odenkirk ist mit Naomi Yomtov verheiratet, selbst ausführende Produzentin der Sketch-Comedy W/ Bob and David. Die beiden haben zwei gemeinsame Kinder. (LM)


Populäre Filme

Alle Filme
zurück zu Bob Odenkirk