zurück zu Bille Woodruff

Biografie Bille Woodruff

Bille Woodruff ist ein amerikanischer Regisseur, der vorwiegend für seine Tanzfilme und Musikvideos bekannt ist. Populär wurde er mit dem Tanzdrama Honey aus dem Jahr 2003. Bille Woodruff wuchs in Virginia auf und besuchte die University of Maryland mit einem Vollstipendium für das Fach Anthropologie. Nach einem Praktikum bei einem Fernsehsender wechselte er allerdings sein Hauptfach zu Film. Nach ersten Musikvideos für aufstrebende Newcomer wurde sein Talent schnell bemerkt und Bille Woodruff wurde zu einem der begehrtesten Regisseure für dieses Format. Er arbeitete unter anderem mit Musikgrößen wie Jessica Simpson, Britney Spears, Céline Dion, R. Kelly, Toni Braxton oder Aaliyah. Letztere war ursprünglich auch als Hauptdarstellerin für den Film Honey vorgesehen, nach ihrem tragischen Tod durch einen Flugzeugabsturz am 25. August 2001 übernahm Jessica Alba ihre Rolle.

Honey (2003) hatte Erfolg an der Kinokasse und Jessica Alba, als erfolgsbegierige und sozial engagierte Tanzlehrerin, wurde einem breiteren Publikum bekannt. Zwei Jahre später wagt sich Bille Woodruff mit der Komödie Beauty Shop erstmals auf musikferneres Terrain. Im Spinoff der Barbershop-Reihe (Barbershop & Barbershop 2: Back in Business) agiert Schönheitssalonbesitzerin Queen Latifah zusammen mit Kevin Bacon, Alicia Silverstone und Mena Suvari. 2009 kehrte Bille Woodruff zum Tanz zurück und drehte die Cheerleader-Komödie Girls United – Gib alles!. Und auch 2011 brachte er erneut den Tanz auf die Leinwand, und zwar mit dem Sequel Honey 2 – Lass keinen Move aus, diesmal mit Kat Graham in der Hauptrolle.


Populäre Filme

Alle Filme
zurück zu Bille Woodruff