zurück zu Anke Engelke

Biografie Anke Engelke

Anke Engelke ist ein wahres Multitalent. Geboren am 21. Dezember 1965 ist sie nicht nur eine der wenigen durchgehend erfolgreichen deutschen Komikerinnen, sondern ebenso angesehene Schauspielerin, Entertainerin, Synchronsprecherin und Radiomoderatorin.

Entdeckt wurde Anke Engelke bereits mit sechs Jahren, als sie 1978 an einem öffentlichen Auftritt mit Udo Jürgens teilnahm. Ein Jahr später begann sie ihre Laufbahn als Moderatorin beim ZDF. Das ZDF Ferienprogramm und das wöchentliche Kinder-Sportmagazin Pfiff sind einer ganzen Generation von damaligen Kindern im Gedächtnis.

Von 1978 bis 1980 moderierte Anke Engelke für Radio Luxemberg die Sendung Moment mal!, die sich ebenfalls an ein junges Publikum wandte. Kurz darauf brach Anke Engelke ihr Studium der Anglistik, Romanistik und Pädagogik an der Uni Köln ab und begann beim SWF eine Ausbildung zur Redakteurin. Der SWF übernahm sie und bis 1998 moderierte sie im öffentlich rechtlichen Fernsehen Sendungen wie Pop Shop.

In den Jahren 1996 bis 2000 war Anke Engelke Teil der überaus erfolgreichen Sat 1 Wochenshow und ging mit ihrer Parodie der TicTacToe-Sängerin Ricky in die deutsche Popkultur ein.

Von 2002 bis 2004 lief Anke Engelkes Emmy-nominierte Comedyshow Ladykracher auf Sat 1. Hierfür erhielt sie auch den Deutschen Comedypreis. Zusammen mit Olli Dittrich erhielt sie 2003 den Adolf-Grimme-Preis in Gold für ihre gemeinsame Impro-Show Blind Date. Nur 5 Monate und relativ erfolglos lief Engelkes Talkshow auf dem ehemaligen Sendeplatz von Harald Schmidt, namens Anke Late Night und wurde im Oktober 2004 eingestellt.

Nach dem Tod von Elisabeth Volkmann übernahm Anke Engelke die Synchronisation der Marge Simpson in der erfolgreichsten und längsten Animationsserie der Welt, den Simpsons.
Anke Engelke verbrachte ihre ersten Lebensjahre in Kanada und wuchs daher dreisprachig auf.


Populäre Filme

Alle Filme
zurück zu Anke Engelke
Jetzt im Kino!The Beach House