Lass uns mal Tacheles reden

Was uns R2-D2 in Star Wars tatsächlich sagen will

R2-D2
© 20th Century Fox
R2-D2

R2-D2 erweckt stets den Eindruck des kleinen, liebenswerten Droiden, doch was wäre, wenn die drolligen Töne des unaufhaltsam brabbelnden Blechkastens in Wirklichkeit schmuddelige Frechheiten wären? In dem nachfolgenden Zusammenschnitt (via Yahoo!) mehrerer Star Wars-Teile hat sich Jonny Wilson die Mühe gemacht, das wilde Gepiepe von "Artoo-Detoo" mit Untertiteln zu versehen:

Krieg der Sterne-Tongestalter Ben Burtt erstellte die Geräusche, die R2 so von sich gibt, aus einer Kombination von menschlichen Stimmen und spacigen Synthesizer-Tönen. In einem Interview mit NPR erklärte Burtt, dass es vor R2-D2 "in anderen Filmen keine Roboter gab, die so ausdrucksstark waren ohne englisch oder andere Sprachen zu sprechen." Den Aspekt der "Ausdrucksstärke" hat Videokünstler Wilson scheinbar sehr wörtlich genommen.

Welche Untertitel würdet ihr für R2-D2 in welchen Szenen entwerfen?


Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Was uns R2-D2 in Star Wars tatsächlich sagen will
Jetzt auf DVD, Blu-ray, UHD und digital!The Man Who Killed Hitler and Then The Bigfoot
52cab5a5764547868c477c5652ccd8c6