Community
Seitenhieb

Russischer Kulturminister kann Iron Man nicht leiden

16.11.2015 - 19:00 Uhr
35
1
Iron Man 3 - Trailer 2 (Deutsch) HD
2:19
Ob Iron Man das gelassen nimmt?Abspielen
© Walt Disney Studios Motion Pictures
Ob Iron Man das gelassen nimmt?
Bei einem russischen Filmfestival erklärte der russische Minister für Kultur Wladimir Medinski seine Pläne für die zukünftige Filmförderung des Landes. Bei dieser Gelegenheit bekam Marvels Iron Man vom Minister ordentlich sein Fett weg.

Beim diesjährigen russischen Kinderfilmfestival Radiant Angel erklärte der Minister für Kultur Wladimir Medinski, dass er die Filmförderung für Kinder- und Animationsfilme erhöhen wolle. Die macht bisher ein Viertel der gesamten Filmförderung des Landes aus. Das ist eine der Maßnahmen, die vom Misterium ergriffen werde, um der Dominanz westlicher Filme an den russischen Kinokassen Einhalt zu gebieten. Im nächsten Jahr soll dafür die Förderung erhöht werden (via THR ). Mit den zuletzt gestiegenen Geldern gibt es für Kinderfilme nun mit einer Million US-Dollar jährlich Mittel, die mit jenen vergleichbar sind, die der Produktion von patriotischen Filmen zur Verfügung stehen. Nebenbei äußerte Medinski noch einen scharfen Seitenhieb gegen Marvels Iron Man.

Gute Filme werden immer gebraucht. Der Zuschauer unserer Filme ist hundert mal wichtiger für uns als die, die sich Iron Man ansehen, denn er hat noch etwas in seinem Herzen, seinen Verstand und seiner Seele.

Mit diesen harten Worten wird sich der Minister bei Fans keine Freunde machen. Aber wie an den Maßnahmen des Ministeriums zu erkennen ist, möchte es die russische Produktion wohl von den Einflüssen Hollywoods freimachen. Mit den erhöhten Subventionen verkündete das Ministerium zuletzt, dass 2016 das Jahr des russischen Kinos werde.

Was haltet ihr von dem Kommentar des Ministers zu Iron Man?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News