Filmzitate-TÜV

Ähm ... eine Machete, die keine SMS schickt?

Machete schickt keine SMS.
© Sony Pictures
Machete schickt keine SMS.

Der Exploitationfilm Machete ist Kult. Der trashige Actionfilm von Robert Rodriguez und Ethan Maniquis handelt von dem mexikanischen Tagelöhner Machete Cortez (Danny Trejo – der Mann ohne Mimik), der bei einem Job reingelegt wurde. Doch seine Auftraggeber haben sich mit dem Falschen angelegt, denn Machete ist ein ehemaliger Bundespolizist und er geht niemals ohne seine atemberaubende Messersammlung aus dem Haus. Heute muss sich ein Zitat aus Machete unserem gnadenlosen Filmzitate-TÜV unterziehen.

Modell
Machete schickt keine SMS.

Baujahr
2010

Karosserie… oder in was das Zitat eingefasst ist
Diese Worte stammen von Machete, dem titelgebenden Protagonisten des Films. Nachdem seine Familie umgebracht wurde, hat er Rache geschworen. Der Drogenkönig Torrez (steven-segal) ist für den Tod seiner Familie verantwortlich. Machete, der nur knapp überlebt, flüchtet nach Texas, wo er sich jedoch in einem Netz aus Korruption und Betrug wiederfindet. Machete wird von Booth (Jeff Fahey) erpresst. Er soll den rassistischen Senator Mc Laughlin (Robert De Niro) töten, doch er wird von seinem Auftraggeber übers Ohr gehauen. Machete kann jedoch unter anderem Sartana (Jessica Alba), seinen bibelfesten Bruder (Cheech Marin) und die Revoluzzerin Luz (Michelle Rodriguez) davon überzeugen, sich ihm auf seinem Rachefeldzug anzuschließen. Rache war nie süßer.

Als Machete in einer Szene zur Tür hinein kommt, wartet Sartana auf ihn und begrüßt ihn mit den Worten Verdammt, wo bist du gewesen? Du hättest mir ’ne SMS schicken können! Daraufhin sagt Machete seinen berühmten Satz.

Überführung nach Deutschland… oder wie die englische Übersetzung lautet
Im englischen Original heißt es: Machete don’t text. Inhaltlich gibt es hier keine großen Unterschiede, es handelt sich um eine sinngemäße Übersetzung. Aber die deutsche Fassung ist meiner Meinung nach wesentlich überzeugender, da das Wort SMS in einem Actionfilm einfach deutlich deplatzierter wirkt. Genau das macht den Charme dieses Zitats aus. Bei Machete handelt es sich um einen Filmhelden, der in der dritten Person über sich spricht. Mal ehrlich, besser kann er sich doch nicht auf die Schippe nehmen, oder?! Der Mann ist eine lebende Legende und er spricht auch mit einem gewissen Respekt und Stolz von sich selbst.

Profiltiefe… oder wie tiefschürfend diese paar Worte sind
Da Machete nicht in der ersten Person Singular von sich spricht, wird er teilweise auch als der vermeintlich dumme Einwanderer vorgeführt, der leichte Grammatikschwächen hat. Und er outet sich zugleich als Feind der modernen Kommunikationsmittel. Wozu sollte er auch SMS nutzen, wenn er doch ganz andere Mittel zur Verständigung besitzt? Mit denen kann er natürlich viel schneller umgehen als seine Gegner gucken können. Das ist schließlich viel praktischer als nach jahrelangem SMS-Schreiben Gicht zu bekommen. Außerdem ist die Sprache seiner Machete für jeden Landsmann verständlich. Aber das Witzige daran ist, dass das Zitat im Film mehrmals in abgewandelter Form aufgegriffen wird. Auf Sartanas Frage Ich dachte, Machete schickt keine SMS, entgegnet Machete nur: Machete improvisiert. Denn der wütende Mexikaner schreibt im Film sehr wohl eine Textnachricht. Der Zweck heiligt schließlich die Mittel – insbesondere wenn er so etwas wichtiges wie You just fucked with the wrong Mexican mitteilen muss.

Alltagstauglichkeit… oder wie ich das Zitat selbst anwenden kann
Machetes weise Worte sind universell einsatzbar und erfreuen sich insbesondere unter Technik- bzw. Handyfeinden großer Beliebtheit. Ihr könnt euren Namen ganz beliebig mit dem der messerschwingenden Legende austauschen und schon tragt ihr zu eurer eigenen Legendenbildung bei. Zur Imagepflege ist die Abwandlung des Machete-Zitats also bestens geeignet. Außerdem habe ich große Hoffnungen, dass im Sequel Machete Kills ein Satz wie Machete ist nicht bei Facebook fallen wird.

Pferdestärken… oder wie viel Power das Zitat unter der Haube hat
Ja, das liegt nun ganz bei euch. Ihr dürft wie immer abstimmen, was ihr von dem Zitat haltet. Seid ihr genauso von den Socken wie ich oder gab es eurer Meinung nach schon bessere Filmzitate?

Moviepilot Team
syrbal Antje Horn
folgen
du folgst
entfolgen
"Ich bin nämlich eigentlich ganz anders, aber ich komme nur so selten dazu." (Ödön von Horváth)
Deine Meinung zum Artikel Ähm ... eine Machete, die keine SMS schickt?
Jetzt online schauen!Prospect