Die besten Horrorfilme seit 2010 - Platz 47: Open Grave

© Universum Film
Open Grave

Ein Mann, gespielt von Sharlto Copley, erwacht ohne Erinnerungen im Massengrab und stolpert auf der Suche nach seiner Identität in eine brutale Postapokalypse. Reiner Horror ist Gonzalo López-Gallegos Was-zur-Hölle-Thriller sicherlich nicht, aber die Mischung aus Zombie-esquen Monstern, Massentod, blutiger Brutalität und dreckigem Look lässt sich gleichermaßen als Krimi und als Schocker genießen. Wer-bin-ich-Fragen hatten als Hauptstrang eines Films schon immer ihren ganz eigenen Reiz. Open Grave weiß die Spannung, die sich daraus ziehen lässt, mit dem Horrorgenre zu kombinieren, sie selbst als Horror aufzubereiten, um trotz der überdurchschnittlichen Horrorfilm-Länge von 102 Minuten bei rasantem Tempo einnehmende Unterhaltung zu schaffen. (AW)

Jahr: 2013
Land: USA
Genre: Massentod-Suspense

Nächste Seite Vorherige Seite
moviepilot Team
sciencefiction Andrea Wöger
folgen
du folgst
entfolgen
Melde dich mit Fragen zum Blog und Community-Aktionen bei mir unter blogs@moviepilot.de! Jetzt alle: "But When Worlds Collide said George Pal to his bride 'I'm gonna give you some terrible thrills like ..ah!' Science Fiction a-a-ah Double Feature..."
Deine Meinung zum Artikel Die 50 besten Horrorfilme seit 2010 - nach unserer Wertung
918aed146fc0450db4625b0139cce940