Nach Spider-Man No Way Home: Andrew Garfield will unter ganz bestimmten Bedingungen zurückkehren

27.01.2022 - 11:45 UhrVor 4 Monaten aktualisiert
3
1
Spider-Man: No Way Home - Trailer (Deutsch) HD
3:03
Andrew GarfieldAbspielen
© Disney/Sony
Andrew Garfield
In einem Podcast hat Andrew Garfield wieder darüber gesprochen, dass er nach No Way Home so gerne wie nie Spider-Man weiterspielen will. Dazu nennt er auch konkrete Bedingungen, die ihm wichtig sind.

Der MCU-Rekordhit Spider-Man: No Way Home hat Marvel-Fans einen spektakulären Höhepunkt nach dem anderen beschert. Neben dem emotionalen Abschluss von Tom Hollands Geschichte in der Rolle des Superhelden wurden auch Tobey Maguire und Andrew Garfield durch das Multiversum nochmal zurückgebracht.

Besonders der Star aus den beiden The Amazing Spider-Man-Teilen scheint die Fans am meisten zu begeistern, so dass sich viele noch mehr Filme mit Garfield wünschen. In einem aktuellen Podcast-Gespräch hat der Schauspieler selbst wieder seine Spider-Man-Rückkehr geteast und über ganz bestimmte Bedingungen gesprochen.

Andrew Garfield bezieht sich für weitere Spider-Man-Rückkehr stark auf No Way Home

Wie Comic Book  berichtet, war Garfield vor kurzem im Happy Sad Confused-Podcast zu Gast. Hier sprach der Star nochmal darüber, wie sehr ihn die vielen liebevollen Fan-Reaktionen auf seine Spider-Man-Rückkehr in No Way Home bewegt haben:

Es ist sehr berührend, ich finde es sehr bewegend, denn als wir mit meinem zweiten Spider-Man-Film anfingen, verebbte es. Da gab es eine Zerrissenheit. Zurückzukehren, um mehr Zeit und Spaß zu bekommen, der Figur einen Abschluss zu bescheren, die beste Version von Spider-Man zu spielen und zu sein, die ich immer erreichen wollte, und das noch zusammen mit Tobey und Tom und allen anderen in dem Film war heilend.

Schaut hier noch unser Ranking aller Marvel-Filme und -Serien im Video:

Von Müll bis Meisterwerk - Ich ranke alle Marvel Filme und Serien aus 2021 | Ranking
Abspielen

Im Podcast-Gespräch schwärmt er auch davon, wie emotional Tom Hollands Spider-Man-Geschichte zu einem Abschluss gebracht wurde. Außerdem ist Tobey Maguire durch den Dreh zu einem Freund von ihm geworden und er sieht ihn als eine Art Mentor an. Die Erfahrung am Set von No Way Home hat für Garfield auch zu Bedingungen für weitere Spider-Man-Auftritte von ihm geführt:

Alles, was ich tun möchte, ist Teil von Geschichten zu sein, die das Leben von Menschen verändern, also ist es die Befriedigung, die ich mir wünsche, wenn sich das widerspiegelt und die Leute sagen, dass das passiert. In Bezug auf die Weiterentwicklung der Figur, ja, ich bin definitiv offen dafür.
Es müsste etwas sehr Einzigartiges, ganz Besonderes sein und dem Publikum dienen, der Figur dienen. Ich denke, es gibt etwas Verspieltes und Einzigartiges und Seltsames und Unerwartetes zu tun. Ich bin mir nicht sicher, was das ist, aber wenn wir das herausfinden könnten, würde es so viel Spaß machen... Und ich würde auch gerne weiter mit Tobey und mit Tom arbeiten. Diese Drei-Brüder-Dynamik ist so kraftvoll.

Von konkreten Ideen für einen neuen The Amazing Spider-Man-Solofilm sind die Vorstellungen von Andrew Garfield also noch ziemlich weit weg. Dem Marvel-Star scheint der Dreh von No Way Home so viel Spaß gemacht zu haben, dass er wohl am liebsten nochmal als Teil eines größeren Spider-Man-Ensembles zurückkehren würde. Abwarten, was sich die Verantwortlichen von Marvel und Sony womöglich noch für ihn einfallen lassen.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Was wünscht ihr euch für weitere Spider-Man-Auftritte von Andrew Garfield?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News