Man Down - Kritik

Man Down

US · 2015 · Laufzeit 90 Minuten · FSK 16 · Science Fiction-Film, Thriller, Drama
Du
  • 5 .5

    Erst konfus, dann vorhersehbar - trotz des ernsten Themas und einiger gelungener Ansätze ist Dito Montiels Drama-Thriller wenig sehenswert.

    • 7 .5

      D
      R
      A
      M
      A
      !

      Also wenn ein Film das Prädikat " Drama " verdient hat , dann MAN DOWN ! ! !

      Wer sich ein bisschen mit den Eskapaden eines Shia LaBeouf befasst hat - der wird nur zu gut verstehen - das man von Shia LaBeouf kein Good Feel Movie mehr erwarten kann . . . .
      Man Down nervt anfangs etwas durch seine Verworrenheit , was sich aber zum letzten Drittel des Film komplett erklärt . . . .
      Mich hat der Film sehr bewegt - obwohl ich mittlerweile beinahe jeden politisch angehauchten US Film meide . . . . .

      ich habs allerdings auch nicht besser gewusst , als ich mir den Film ausgeliehen habe . . . .

      Wer Dramen mag und auf Shia LaBeouf steht und kein Good Feel Movie erwartet und sich gerne gesellschaftskritisch gibt - dem kann ich diesen Film weiter empfehlen . Alle anderen werden vermutlich nach knapp 30 Minuten abbrechen . . . .

      Was mich etwas genervt hat waren einigen - nicht nachvollziehbare Aktionen / Reaktionen der Protagonisten in einigen Situationen zum Ende hin . . . .

      das raubt dem Film etwas die Glaubwürdigkeit . . . .

      mich hate er aber sehr bewegt und nachdenklich zurück gelassen . . . . .

      1
      • 9

        Wow..... starker und (leider) sehr unterschätzter Film. Shia labeof spielt seine Rolle in jeder Sekunde Glaubhaft. Fande die Handlung anfangs noch etwas verwirrend, doch später fügt sich alles zusammen. Muss zugeben am Ende des Films hatte ich schon einen dicken Kloß im Hals. Unbedingt sehenswert.

        • 5

          [...] Aus der Sicht des von Shia LaBeouf (American Honey) gespielten Gabriel Drummer wird dem Zuschauer näher gebracht, wie realitätsfremd und bedrückend die Wahrnehmung einer Person sein muss, die unter einer posttraumatischen Belastungsstörung leidet. Gabriel hat während seiner Zeit in Afghanistan ein Land erlebt, in dem überall Krieg ist, was ihn zu einem Menschen gemacht hat, der sich ständig im Krieg befindet. Mittels Parallelmontage, die Gabriel vor, während und nach seines Einsatzes beschreibt, wird die gestörte Seele des Mannes herausgearbeitet, der in seiner Heimat nur noch eine postapokalyptische Trümmerlandschaft erkennt. Sicherlich mag Dito Montiel seine kritische Haltung gegen den Kriegs- und Militärapparat etwas zu forciert artikulieren, was Man Down nicht nur platt, sondern gelegentlich auch phlegmatisch erscheinen lässt. In seinen Aussagen allerdings bleibt er durchweg ehrenwert; und bei großen Dingen genügt es bekanntlich zuweilen schon, sie gewollt zu haben. [...]

          5
          • 10

            Was ist hier los ?
            Schaut den Film !!!
            meine Bewertung ist ein Konter auf die Filmzombies ,
            keine Ahnung ob man die bezahlt.
            viel Freude:)

            1
            • Man Down - Shia LaBeouf
              (Achtung Spoiler - hihi)

              Man Down, ein Psychedelic-Monster eines Anti-Kriegsfilms.
              Zumindest während 3 Joints vom feinsten Glashausgraserl des letzten Jahres.

              Ein sowieso schon total hiniger Gutmensch von Heute
              zieht in den Krieg,
              und siehe da,
              er wird dort dann sogar zum echten Krieger!
              Er wacht auf in einem Kinder- und Frauen-Kill in Afghanistan,
              und schleicht sich dann
              mordend durch die von uns Gutmenschen
              total kaputt gemachte Welt von Heute!

              Dein bester Freund fickt zu Hause
              Deine Alte!
              Das bekommst Du jedoch erst mit,
              nachdem er in Deinen Armen,
              - er kam erst später - nach-,
              im Kinder- und Frauen-Kugel-Hagel,
              den Du höchst persönlich "still" gestellt hast,
              verstorben ist.

              Oh, ich war noch nie im Krieg!
              Doch ich weiß, zumindest ein Freund von mir
              hat einmal ein WEIB von mir gevögelt!
              Danach war er nicht mehr mein Freund!

              Und das Eine ist Gutmenschen-Arschloch-Richter-sicher,
              in einer nicht gutmenschlich total pervertierten Welt
              hätte ich ihn einfach so mir nix dir nix umgebracht!
              Geil!

              Bitte, in WAS für einer gutmenschlich-bestialisch entarteten Welt
              leben WIR heute?

              Geiler Film!

              Doch die Gutmenschen-Nazi-Schweine von Heute
              sind überall!
              Diese Gutmenschen-Bestien ficken heute Deine Kinder
              nicht einmal noch selber!
              So Gutti-Gut sind Sie!
              Sie lassen unsere Kinder NUN von fremden Bestien ficken!
              Und Sie sorgen dabei auch noch perfekt,
              dass diese uns so fremden Bestien unsere Kinder
              auch gutmensch-gutti-gutti-brav ficken können!
              Mit brutalster Gewalt!
              Ich weiß, 's ist brutal wahr gesagt!

              Hihi!

              Und die Mär' von der Geschicht:

              Auch Adolf Hitler einmal DER Gutmensch seiner Zeit gewesen ist!

              Nun ja, ER war halt nur zu seinen Ariern so "gutmensch-gut"!

              Das ist ein Witz! Also lachen, bitte!
              (Und Dies auch nur so lange, bis ER begriffen hat,
              dass seine Arier ihn nicht zum Herrn der Welt machen würden!
              Ab da hat ER ihnen dann, seinen doch so geliebten Ariern,
              den Totalen Krieg erklärt!
              WIE GEIL!)

              3 Joints, bitte, der echt geile Psychedelic-Anti-Kriegsfilm
              und ein paar Hardcore-Wiskeys.
              Und ich schwöre ES als aller Gutmenschen aller Zeiten
              FEIND,
              Der nächste Freund, der eines meiner Weiber fickt,
              ist tot!

              Mit besten Grüßen
              Shia LaBeouf

              Copyright by Lothar Krist

              • 5 .5

                das ende war stark...hatte ich echt gänsehaut

                • 10

                  für mich ein grandioser film!
                  vor allem vom hauptdarsteller hervorragende leistung!
                  kann die schlechten kritiken nicht verstehen!

                  2
                  • 7

                    Also ich muss für den Film mal eine Lanze brechen. Er ist nicht so schlecht, wie er hier gemacht wird.
                    Ich durfte ihn letztens ansehen, da jemand einen Vortrag darüber hielt. Begeistert war ich auch nicht drüber, aber trotz einiger Längen ist die Optik nicht übel, das Konzept des Films und die Hintergründe, nämlich das PTSD, unter dem der vom Krieg heimkommende Soldat leidet und die Darstellung seiner Umgebung als postapokalyptischer Staat, der nicht mehr das ist, was er vorher war, hinterlassen ziemlich harte Eindrücke.
                    Shia LeBeouf ist kein schlechter Schauspieler, so seltsam der Typ auch ist. Er macht seine Sache gut.

                    Ein durchaus in vielen Zügen unterschätzter Film. (So unterschätzt, dass er in Deutschland gar nicht erst rausgekommen ist?)

                    4
                    • 5

                      Kann es sein, dass Dito Montiel, der Uwe Boll von Amerika ist, Schade.

                      • 2 .5

                        Mr. Montiel hatte gute Absichten, Man Down zu drehen. Herausgekommen ist aber weder annehmbare Kunst, noch starke Action. [Glenn Kenny]

                        • ?

                          Vorgemerkt!
                          :-)

                          1
                          • 5

                            Es ist beinahe schmerzhaft zu sehen, durch welche Quallen LaBoeuf sich selbst für den Film treibt: der Grund dafür mag gut gemeint sein, aber der Film rechtfertigt es nicht.

                            ▲ Top