Leg dich nicht mit Zohan an - Kritik

You Don't Mess With the Zohan

US · 2008 · Laufzeit 112 Minuten · FSK 6 · Actionfilm, Komödie, Drama · Kinostart
Du
  • 7 .5

    Herrlich kaputter Klamauk mit bösen Seitenhieben auf unsere Gesellschaft aus dem Hause Sandler.

    Ein großartiger Spass, wenn man sich den Film im Original anschaut. Auf deutsch ist der Film unerträglich schlecht.

    3
    • 10
      this.is.the.girl 25.07.2018, 21:58 Geändert 25.07.2018, 21:59

      Uff. Durch das Profil von Vincent_Vega (bei Hassfilme) habe ich mich wieder an diesen Film erinnert. Mir egal - der kriegt eine 9,5 - und das ist ernst gemeint. ^^ Meiner Meinung nach der beste Sandler-Film, dicht gefolgt von "meine erfundene Frau" (Stichwort: Schafe).

      "zieh Leine, Hotpants-Tucke, ich spiel doch nicht so 'ne Scheiße"
      Party-Bumba.

      1
      • 6

        Der Stoff hätte das Potenzial für eine ätzende Satire auf den Nahostkonflikt gehabt, geworden ist's ein schriller Ulk mit vielen Gags - und Peinlichkeiten.

        1
        • 7
          999CINEASTOR666 16.06.2018, 02:17 Geändert 21.06.2018, 02:10

          Leg dich nicht mit Zohan an (OT: You Don't Mess with the Zohan) / US / 2008

          >>> mit Vorsicht zu genießen /// enthält möglicherweise Spuren von leichten Spoilern <<<

          In LEG DICH NICHT MIT ZOHAN AN spielt ADAM SANDLER wohl eine seiner skurrilsten Rollen als israelischer, omnipotenter, Top-Geheimagent des Mossad, der ein Faible für Disco-Musik hat und Frisör in den USA werden will, doch den Trends etwas hinterherhinkt und als Serviceleistung Grannies im Hinterzimmer pimpert.
          Die Gags suchen ihres Gleichen und wer dabei nicht vor Lachen vom Stuhl fällt, ist selbst dran schuld.
          Klar werden hier sämtliche Klischees derbe ausgeschlachtet und auf ethnische Gruppen heftigst abgezielt, was wohl nicht jeden gefallen wird.
          Doch das sollte man einfach nicht so eng sehen. Denn ADAM SANDLER, der jüdische Wurzeln hat, nimmt nicht nur die Palästinenser sarkastisch auf den Arm, sondern hält beiden hasserfüllten Parteien den Spiegel vor.
          Daher wirkt diese Komödie gar nicht so platt wie andere, sondern birgt eine Botschaft zwischen den Zeilen, die in einigen Szenen auch deutlich gemacht wird.
          Dennoch sollte man nicht zu viel Tiefsinnigkeit erwarten, denn zotiger Klamauk steht hier im Vordergrund.
          Obendrein gibt es auch wieder das prominente Schaulaufen, welches auch wieder für einige Lacher gut ist.

          26
          • 6 .5

            [...] Man muss sich natürlich auf die überspannt-infantile Scharmützel, für die Adam Sandler seit jeher mit seinem Namen steht, gefasst machen – und im Falle von Leg dich nicht mit Zohan an werden diese sogar noch ein gutes Stück weiter potenziert, bedient sich der Film doch an den ethnischen Verheerungen des Nahostkonflikts, um sein humoristisches Potenzial – und das ist hier wirklich ausgeprägt – am Leben zu erhalten. Leg dich nicht mit Zohan an allerdings ist niemals ernsthaft geschmacklos, selbst dann, wenn Zohans Arbeitsdevise Waschen, schneiden, (flach-)legen in ausgiebigen Montagen ausgereizt wird. Dafür steht dieser ehemalige Tötungsmaschine die kindliche Unschuld zu sehr in frisch frisierte Gesicht geschrieben: Adam Sandler möchte niemandem auf den Schlips treten, er möchte vielmehr alle Menschen unter einen Hut bekommen und zum gemeinsamen Lachen animieren.

            Das mag naiv anmuten, versteht sich aber als hinreißend unbekümmerte Friedensvision, wie sie in diesem hemmungslosen Dadaismus nur Adam Sandler bewerkstelligen kann. Und da wird jener Nahostkonflikt zur Projektionsfläche, um Leg dich nicht mit Zohan an als anarchistisches Plädoyer gegen Ressentiments zu begreifen und an den Individualismus zu appellieren. Und so kurios dieses Konzept auch anmuten mag, es funktioniert. Wenn sich Zohan im Finale mit seinem (eigentlichen) Erzfeind, dem Phantom (grenzgenial: John Turturro, The Night of – Die Wahrheit einer Nacht), um sich mit diesem im letzten Gefecht über die Funktionalität von Schuhen mit offenen Zehen zu unterhalten, dann trägt dieser gnadenlos überzeichnete Nonsense endgültig das Herz am rechten Fleck und unterwandert Männlichkeitsideale so entwaffend selbstverständlich, als würde es immer schon allein auf die Größe des Busches ankommen. [...]

            11
            • 5 .5

              Adam Sandler spielt den Zohan, einen israelischen Agenten mit Superkräften. Sein heimlicher Wunsch ist es Friseur zu werden und in Frieden zu leben. Er täuscht seinen Tod vor, verlässt Israel Richtung New York und versucht sich dort als Friseur durchzusetzen. Islamistische Terroristen werden den ganzen Film über auf die Schippe genommen und somit mussten die Dreharbeiten nach dem elften September um einige Jahre verschoben werden. Über einige Witze kann man lachen, andere sind wiederum einfach nur schlecht. Sandler Fans werden auf ihre Kosten kommen. Hirn abschalten und durch. Gleiches Motto gilt wahrscheinlich für die Drehbuchautoren…

              • 6

                Adam Sandler verführt seine Zuschauer einmal mehr dazu, sich unter ihrem Niveau wie toll zu amüsieren: als Mossad-Agent Zohan, der den Nahostkonflikt für eine Karriere als Damenfriseur in New York aufgibt, um zu beweisen, dass der Föhn die bessere Waffe im Kampf für den Frieden ist. [Barbara Schweizerhof]

                1
                • 7

                  Leg dich nicht mit Zohan an ist spaß pur auch wenn es hier und da seine schwächen hat gefiel mir der Film damals im Kino sehr gut. Adam Sandler ist halt ein Urgestein in dem Komödien Gerne woanders gehört er auch nicht hin. Das ist schon fast so als würde man einen Statham in einen Twilight reintun geht einfach nicht.

                  Muss jetzt erstmal meinen Durst löschen gehen mit
                  7/10 Fizzy Bubbele Getränken.

                  11
                  • 3 .5

                    Man muss schon sehr flachen und einfachen Humor mögen um den Film zu mögen. An sich musste ich kaum bis gar nicht bei dem Film lachen oder schmunzeln. In jedem Fall ist nach 1mal gucken die Luft raus.

                    • 7

                      Adam Sandler sitzt ja eigentlich immer ein bißchen zwischen den Stühlen: am erfolgreichsten ist er wenn seine Filme hirnverbrannt und strunzdoof sind und dabei alberne Kalauerei und jede Menge Fäkalwitze enthalten. Trotzdem versucht Sandler gerne (wie bei "Click") auch ernstere Töne anzuschlagen. Diesen Zwang bzw. diesen Zwiespalt tut er sich bei "Zohan" aber zu keiner Sekunde an. Schon im fuliminanten Auftakt bei dem Sandler schneller schwimmt als ein Jetski und eine Kugel locker mit dem Nasenloch auffängt merkt man das hier nur gelacht werden soll - ob man es kann liegt nur bei einem selbst. Die alberne, oftmals geradezu hysterische Klamotte strapaziert Nerven und Lachmuskeln gleichermaßen. Man hat stellenweise echt das Gefühl einem großen Kind beim Spielen zu zuschauen und wer das mag kann sich an einem abgedrehten Spaß erfreuen der an alte Jim Carrey Filme erinnert - oder aber man fragt sich ob man als Zuschauer hier verarscht werden soll. Ich denke: lachen ist gesund und es sind zwangsweise so viele Gags im Film daß man nicht anders kann und von daher lohnt sich ein Blick allemal.
                       
                      Fazit: Strunzdoofe Allesveraschung die oft viel zu sehr überdreht, aber doch einen Heidenspaß macht wenn man sich drauf einlassen kann ...

                      2
                      • 5 .5

                        Hier und da mal witzig , aber keine glanzleistung der Film

                        • 7

                          "Chalb Chaustralier , Chalb Mount Everester"

                          Das sagt alles über die Ernsthaftigkeit von Zohan aus, der Typ ist nicht mit Worte zu beschreiben, der muss einfach laufen gelassen werden.
                          Sehe hier eher eine Satire als eine Komödie!

                          Auch wenn viele hier meinen man sollte über diese Themen (Naher Osten, Araber, Friseure, etc.) keine Witze machen, finde ich das man genau das machen sollte, denn alles andere hilft und bringt auch nichts.
                          Warum dann nicht lachend untergehen :-)

                          Wenn ich Zohan mit anderen hochgelobten Filme dieser Art vergleiche, muss ich sagen, da habe ich bei vielen zusammen nicht soviel gelacht wie hier.

                          Das dies hier total übertrieben und auch grenzwertig Szenen hat, oder das man hier sein Hirn für die dauer des Films im Urlaub schicken kann, muß mir niemand sagen, nur das Gesamtpaket macht mir richtig Laune.

                          Zohan der Coiffeur für alle Fälle!

                          9
                          • 1

                            Ach Adam.

                            1
                            • also, wenn ich ehrlich bin, kann ich mit so Quatsch-Filmen 'normalerweise' gar nichts anfangen und ich kann auch diesen Adam Sandler nicht ausstehen und auch nicht über seine Witze lachen. Aber bei diesem Film muss ich zugeben, dass ich irgendwie oft voll lachen musste. Dabei hätte ich den Film normalerweise nie angeguckt (schon allein wegen Adam Sandler). Aber eine Bekannte, die zu Besuch war, hatte ihn mitgebracht und ich hatte den Film dann nicht von Anfang an geguckt und dann den Sandler zuerst gar nicht erkannt, sonst hätte ich wahrscheinlich gleich wieder ausgeschaltet. Doch wahrscheinlich war es aber sein einziger guter Film.

                              • 7

                                Sandlers Filme funktionieren scheinbar rein nach Try & Error, was mal besser, mal schlechter gelingt. In meiner Wertungsskala ist zwischen 1 (Jack & Jill) und 8 (Chuck & Larry) alles dabei. "Zohan" liegt mit 7 deutlich am oberen Rand.

                                Was man Sandler aber in allen Filmen nicht absprechen kann sind unfassbar viele, absurde Einfälle. Die Qualität schwankt aber leider von Szene zu Szene teils gewaltig.

                                Wünsche mir nach vielen Reinfällen alá Ridiculous 6 mal wieder einen herrlich absurden, funktionierenden Film mit gelungenen Gags von ihm.

                                2
                                • 1

                                  Der Film ist saudämlich! Wieder mal beweist Adam Sandler dass er kein Schauspieler vom Fach ist. Lahme Gags, seichte Sprüche und Null Handlung.

                                  Volksverblödung ala DSDS etc.

                                  1 Punkt gibt es nur wegen Mariah Carey.

                                  • 8 .5

                                    Ich fand ihn herrlich überzogen witzig.

                                    • 5 .5

                                      obwohl ich ihn nie dolle fand hatte ich ihn jetzt zum dritten mal an...so schlecht kann er dann ja nicht sein

                                      • 6 .5

                                        Ich weiß nicht warum. Eigentlich sollte ich diesen Film komplett scheiße finden. Aber aus einem mir völlig unerfindlichem Grund finde ich diesen Film echt witzig. Definitiv Sandlers bester Film.

                                        4
                                        • 8 .5

                                          Einfach nur geil. Zum Totlachen.

                                          1
                                          • 7 .5

                                            ganz klar Top Film zum Tod lachen. ich sag nur Liegestütze ohne Hände lol

                                            3
                                            • 1

                                              Einfach nur peinlich..
                                              Achjaa Adam Sandler was soll man da schon erwarten......

                                              1
                                              • 1 .5
                                                EinUser 28.10.2015, 11:38 Geändert 28.10.2015, 11:38

                                                Hm......hier hat also Adam Sandler versucht, aus geistigem Durchfall eine pseudo politische Satire zu machen. Wie zu erwarten war der Film ganz, ganz schwach.

                                                3
                                                • 6

                                                  Pffffft. Also. Dieser Film.... war. Wirklich. Also... Jetzt ohne Scheiß, Leute. Dieser Film..... war...... famos.

                                                  22
                                                  • 7

                                                    stellenweise zum brüllen, stellenweise zum einschlafen

                                                    man kann sagen was man will, sandler spielt hier einfach mal richtig gut und das der film politische korrekheit ignoriert macht ihn in der heutigen zeit gleich doppelt sympathisch ;=)

                                                    1