zurück zu Matthew McConaughey

Biografie Matthew McConaughey

Der Oscarpreisträger Matthew McConaughey wurde am 04. November 1969 in Texas geboren und galt lange Zeit als Garant für den Erfolg romantischer Komödien.

Da Matthew McConaughey wenig Lust verspürte, die Arbeit seines Vaters, der in der Ölbranche arbeitete, nachzueifern, ging er für ein Jahr nach Australien, um sich über sein Leben klar zu werden. Nach seiner Rückkehr studierte Matthew McConaughey zunächst Jura in Texas, wo er kurz vor seinem letzten Examen über das Buch ‘The greatest salesman in the world’ von Og Mandino fiel. Diese Lektüre war der Wendepunkt in seinem Leben und er beschloss, dass er zum Film gehen wollte.

Seinen ersten Filmauftritt verdankte er seinem Kumpel aus Austin Richard Linklater. Dieser überredete ihn, in seinem Film Confusion – Sommer der Ausgeflippten den Slacker David Wooderson zu spielen, der trotz seines Alters immer noch mit High-School-Mädchen flirtet und auf Teenie-Parties abhängt. Mit seinen ersten drei Worten vor einer Kamera wurde er beinahe sofort zu Kultfigur: “Alright, Alright, Alright”.

1995 spielte Matthew McConaughey neben der damals ebenfalls noch unbekannten Renée Zellweger in Texas Chainsaw Massacre: Die Rückkehr. Danach ging seine Karriere steil bergauf. Seit 2000 tritt er zumeist in romantischen Komödien auf, was seinem gutem Aussehen geschuldet ist. Mit exzentrischen Rollen in Bernie – Leichen pflastern seinen Weg, Magic Mike oder Killer Joe blieb Matthew McConaughey seinen texanischen Wurzeln zwar voller Stolz treu, beging schauspielerisch aber neue Wege.

Anfang 2014 begann die Ausstrahlung der US-Krimiserie True Detective, in der Matthew McConaughey an der Seite von Woody Harrelson zu sehen ist. In der HBO-Serie spielen die beiden Ermittler, die vor Jahren einen Serienmörder jagten. 17 Jahre später soll der Täter gefasst sein, doch es gibt ähnliche Morde und der Fall wird neu aufgerollt.

2014 entwickelte sich zum Erfoglsjahr für den Mann mit dem Südstaatenakzent: Matthew McConaughey wurde 2014 für seine Rolle in Dallas Buyers Club mit einem Oscar belohnt. Der ehemalige RomCom-Star bewies darin in der Rolle des unerbittlich kämpfenden AIDS-Patienten Ron Woodroof, dass er sich längst nicht mehr in romantischen Komödien zu Hause fühlt, sondern inzwischen die herausfordernden Charakterollen sucht. Für das in den 1980ern spielende AIDS-Drama Dallas Buyers Club hungerte sich Matthew McConaughey ca. 21 Kilogramm ab, um auf ein Gesamtgewicht von knapp 62 Kilogramm zu kommen. Nicht nur seine Strapazen wurden damit belohnt: Auch Nebendarsteller Jared Leto, der ebenfalls einiges an Gewicht verlieren musste, erhielt 2014 für seine Leistung in dem Film von Jean-Marc Vallée einen Oscar. (AP)


Populäre Filme

Alle Filme
zurück zu Matthew McConaughey
▲ Top