The Irishman - Joe Pesci tritt dem neuen Mafia-Film von Martin Scorsese bei

Joe Pesci in Goodfellas
© Warner Bros.
Joe Pesci in Goodfellas

Wer gerne Filme über Mafiosos oder Italo-Amerikanern der Unter- bis Mittelschicht aus den 70ern, 80ern und 90ern schaut, kommt an drei Schauspielerin nicht vorbei: Robert De Niro, Al Pacino und Joe Pesci. Ein Wunder, dass dieses Trio der italienisch-amerikanischen Schauspiel-Elite bislang noch nicht gemeinsam vor der Kamera stand, zwei waren bisher das Maximum. De Niros Langzeit-Partner Martin Scorsese wird sie nun für The Irishman endlich vereinen. Dieser neueste Film des Regisseurs, der das Regie-Pendant zu den drei Schauspielern darstellt, wenn es ums Gangstergenre geht, markiert zudem das erste Mal, dass Scorsese mit Pacino arbeitet. Ein Fun Fact, der bei mir kurzzeitig zu Kopfkratzen führte.

Bereits im Februar berichteten wir, dass Netflix die Rechte für The Irishman von Martin Scorsese gesichert hat. Dieser Film wird den Online-Streaming-Giganten 100 Millionen Dollar kosten. Der Plan war von vornherein die drei Schwergewichte des Mafia-Filmes vor der Kamera zu vereinen. Nun berichtet Deadline, dass Joe Pesci offiziell mit an Bord ist. Schauspieler, die sich derzeit in Gesprächen mit den Produzenten befinden, sind unter anderem Harvey Keitel und Bobby Cannavale.

The Irishman basiert auf dem Buch I Heard You Paint Houses von Charles Brandt. "Painting Houses" ist Mafia-Code für "mit Blut beschmieren", also umbringen. Dieses Buch beinhaltet das Geständnis des Mafiosos Frank 'The Irishman' Sheeran, der auf seinem Sterbebett im Jahr 2003 gestand, den seit 1975 vermissten Gewerkschaftsführer Jimmy Hoffa umgebracht zu haben. Im Film The Iceman mit Michael Shannon wurde bereits eine andere Seite dieses Falles erzählt. Der Schwerverbrecher, der mit bürgerlichem Namen Richard Kuklinski hieß, behauptete 40.000 Dollar für die Ermordung Jimmy Hoffas erhalten zu haben. Dieses Geständnis wurde wiederum in einem Buch mit dem Namen The Iceman: Confessions of a Mafia Contract Killer von Philip Carlo festgehalten. Bis heute konnte der Fall Jimmy Hoffa vom FBI nicht abgeschlossen worden. Ob The Irishman letzten Endes auf der einzig wahren Geschichte zu diesem beruht oder nicht ist einem fast egal, wenn man sich die Besetzung anschaut. In Scorseses The Irishman spielt Robert De Niro die Rolle des Irishman und Al Pacino Jimmy Hoffa. Joe Pesci wird Russell Bufalino mimen, einen mächtigen Mafia-Boss aus dieser Zeit.

Netflix plant eine limitierte Aufführung in den amerikanischen Kinos, um den Film für die Oscars zu qualifizieren. Ob der Film auch hierzulande auf der großen Leinwand anläuft bleibt abzuwarten. Dank jüngster Diskussionen in Cannes scheint dies nicht unrealistisch. Die Dreharbeiten zu The Irishman sollen im kommenden Monat in und um New York City beginnen und bis in den Dezember dieses Jahres dauern. So können wir eine erste Veröffentlichung des Filmes zugunsten des Oscars im Herbst oder Winter 2018 erwarten. Auf Netflix sollte der Film dann Ende 2018 oder Anfang 2019 erscheinen.

Freut ihr euch auf The Irishman?

moviepilot Team
LEVPOLDKAHNT Julian Beyer
folgen
du folgst
entfolgen

Deine Meinung zum Artikel The Irishman - Joe Pesci tritt dem neuen Mafia-Film von Martin Scorsese bei