Neuer Netflix-Film zeigt: Die Avengers-Macher bauen heimlich ein Action-Imperium auf

Mosul - Netflix Trailer (English) HD
2:01
Mosul und ExtractionAbspielen
© Netflix
Mosul und Extraction
10.11.2020 - 11:55 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
8
0
Nach dem Marvel-Blockbuster Avengers: Endgame spezialisieren sich die Russo-Brüder auf Actionfilme. Dazu gehört der Netflix-Film Mosul und ein neuer Chris Pratt-Blockbuster.

Mit Avengers: Endgame brachten die Gebrüder Joe und Anthony Russo einen der erfolgreichsten Blockbuster der letzten Jahre ins Kino. Wesentlich interessanter finde ich persönlich aber ihre Arbeit als Produzenten.

Denn seit dem Ende der Infinity Saga werkeln die Russos fleißig an ihrem eigenen Action-Imperium. Extraction mit Chris Hemsworth gehört dazu und bald auch ein großes Projekt mit Guardians of the Galaxy-Star Chris Pratt. Was diese Action-Initiative der Marvel-Regisseure auszeichnet, bringt ein neuer Netflix-Film auf den Punkt: Mosul.

Neuer Netflix-Film Mosul zeigt Action-Rezept der Avengers-Regisseure

In dem Film wird von einem irakischen SWAT-Team erzählt, das in der Stadt Mosul gegen Kämpfer der Terrormiliz IS (Islamischer Staat) vorgeht. Gesprochen wird deshalb auch Arabisch, wie der Trailer mit englischen Untertiteln zeigt. Hervorstechendes Merkmal von Mosul - und Extraction - ist aber die Action.

Schaut euch den Trailer für den Netflix-Film Mosul an:

Mosul - Netflix Trailer (English) HD
Abspielen

Die hat nämlich wenig mit den CGI-Schlachten von Aliens und Avengers in Endgame zu tun. Stattdessen wuselt die Kamera mit der irakischen Polizeieinheit durch Straßen, Flure und Wohnungen. Schießereien auf engstem Raum bieten das Material für die Action in dem Netflix-Film. Wie bei Extraction geht es da auch brutal zu. Auch so ein Unterschied zu den Marvel-Blockbustern.

Vergangenes Jahr lief Mosul bei den Filmfestspielen in Venedig und wenn ich auch nicht gerade überwältigt war von dem Häuserkampf, so bestätigte er doch eines: Die Russo-Brüder fördern Actionfilme, wie sie von großen Studios nur selten gemacht werden. Diesen Filmen fehlt die Franchise-Anbindung und das Lackmittel aufwendiger Computer-Effekte.

Action-Reißer wie Mosul fokussieren sich mit aufwendiger Stunt-Arbeit und einer um Authentizität bemühten Kamera auf hautnahe wie handfeste Thrills. Kleine und mittelgroße Budgets werden genutzt, statt Hunderte Millionen.

AGBO: Action-Schmiede produziert für Netflix und Chris Pratt

AGBO heißt die Produktionsfirma der Russos. Netflix ist ein dankbarer Kunde, wie Extraction, Mosul und der kommende Extraction 2 zeigen. Aber die Projekte von AGBO reichen weiter. Was sicher auch an den attraktiven Kontakten zum Marvel Cinematic Universe liegt.

Mosul

So produzierten die Russos 21 Bridges mit dem verstorbenen Black Panther-Star Chadwick Boseman. Bei Cherry mit Spider-Man Tom Holland führten sie Regie und Thor-Darsteller Chris Hemsworth wurde unter ihrer Aufsicht zu Tyler Rake.

Als nächstes arbeiten sie mit Guardians of the Galaxy-Star Chris Pratt zusammen. Wie Deadline  meldet, planen die Russos eine Actionkomödie, die Pratt und den chinesischen Martial Arts-Star Wu Jing (Wolf Warrior 1+2) vor der Kamera vereint. Dabei handelt es sich um ein Remake des vietnamesischen Films Saigon Bodyguards. Abnehmer ist das Studio Universal.

Was die Avengers-Regisseure mit John Wick gemeinsam haben

Die Actionfilme von AGBO erzählen von (männlichen) Einzelkämpfern, die den Schatten ihrer Vergangenheit mit Gewalt begegnen: Polizisten, Söldner, Bankräuber. Sie sind sowas wie das dreckige Pendant der John Wick-Reihe.

Der Netflix-Film Mosul zieht seinen Reiz aus einem ähnlichen Aspekt. Das SWAT-Team steht einer unsichtbaren Übermacht gegenüber, die zu jeder Zeit explosiv zu Tage treten kann. Stellt euch die aussichtslose Situation von Tyler Rake in Extraction vor, nur mit einem zusammengeschweißten Team von Polizisten.

Extraction

Bei der Regie setzen die Russos häufig auf Debütanten mit Erfahrung aus anderen Bereichen. Sam Hargrave arbeitete lange als Stunt-Koordinator, bevor er Extraction inszenierte. Mosul-Regisseur Matthew Michael Carnahan machte sich einen Namen als Drehbuchautor (Deepwater Horizon, Vergiftete Wahrheit).

Damit gehören die Filme von AGBO zu einer (noch) kleinen Action-Erneuerung im amerikanischen Kino. Chad Stahelski und David Leitch spielen hierbei eine wichtige Rolle. Auch sie arbeiteten als Stunt-Koordinatoren, bevor sie mit John Wick die Regie-Chance erhielten. Mittlerweile arbeiten sie auf Blockbuster-Ebene. Sie tragen die Ästhetik und Choreografie der John Wick-Filme weiter, zu Atomic Blonde, Deadpool 2 oder Hobbs and Shaw.

Und sie finden Nachahmer. Nur braucht es erstmal diese eine Chance. Die kann ein Star vom Formate Keanu Reeves' bieten. Oder eben die Regisseure eines 2,8 Milliarden Dollar schweren Marvel-Blockbusters.

Podcast-Check: Lohnt sich Tyler Rake: Extraction mit Chris Hemsworth?

In dieser Minifolge unseres Podcasts Streamgestöber nehmen wir den Netflix-Actionfilm Tyler Rake: Extraction unter die Lupe und diskutieren, für wen er sich lohnt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Mit meiner Kollegin Andrea spreche ich im Podcast über über die Highlights des Films, die Actionszenen und den Grat der Brutalität aus. Dabei kommen auch mehrere Action- und Kriegsfilme zur Sprache, die ihr euch nach Tyler Rake vormerken könnt.

*Bei diesem Link zu Saturn handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Wünscht ihr euch mehr Actionfilme mit zurückgeschraubtem CGI-Einsatz?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News