Logan Lucky - Das sagen die Kritiker zu Soderberghs Kino-Comeback

Logan Lucky mit Channing Tatum
© StudioCanal
Logan Lucky mit Channing Tatum
moviepilot Team
sciencefiction Andrea Wöger
folgen
du folgst
entfolgen
Melde dich mit Fragen zum Blog und Community-Aktionen bei mir unter blogs@moviepilot.de! Jetzt alle: "But When Worlds Collide said George Pal to his bride 'I'm gonna give you some terrible thrills like ..ah!' Science Fiction a-a-ah Double Feature..."

Filmemacher Steven Soderbergh (Ocean's Eleven), der 2013 nach Side Effects aufgrund schwieriger Produktionsverhältnisse bei Kinofilmen ins Fernsehen floh, kehrt nach vier Jahren Leinwand-Abwesenheit mit Logan Lucky in die Kinosäle zurück. Wir haben uns die Kritiken zur Heist-Komödie mit Channing Tatum, Adam Driver und Daniel Craig angesehen.

Hier die harten Fakten zu Logan Lucky:

  • 19 Kritiker-Bewertungen mit einem Durchschnitt von 7,3
  • 91 Community-Bewertungen mit einem Durchschnitt von 7,2
  • 13 Kritiken und 8 Kommentare
  • 346 Vormerkungen

Das sagen die englischsprachigen Kritiker zu Logan Lucky

Moira Macdonald schreibt in der Seattle Times, dass man Soderbergh und seinen Leuten den Spaß am Film anmerkt, auch wenn die Handlung nichts Neues bietet:

Es gibt nichts Überraschendes an der Story - sie ist wie in jedem andern Heist-Film auch - und Soderbergh überspitzt ab und an den Redneck-Hillbilly-Stereotyp. Aber er und die Schauspieler haben sichtlich Freude daran. Soderbergh hält die Action einfach und verspielt und lässt seine Darstellern ihren eigenen albernen Stil finden.

Im Hollywood Reporter erfahren wir von Todd McCarthy mehr über die bodenständigen Ambitionen des Films:

Es ist ein Film, der Spaß macht und keine Allüren an den Tag legt, der nicht versucht, zu beeindrucken oder etwas sein möchte, was er nicht ist. [Logan Lucky] will bloß unterhalten und dabei macht er einen verdammt guten Job.

Owen Gleiberman begeistert sich bei der Variety über die präzise Porträtierung der gegenwärtigen USA:

Logan Lucky entpuppt sich als scharfsinnig beobachtendes Märchen, ganz eigenständig, ein Film, der sich die Umverteilung der Kräfte in Trumps Land zunutze macht (obwohl das T-Wort selbst nie fällt).

Das sagen die deutschsprachigen Kritiker zu Logan Lucky

Karl Gedlicka vom Standard merkt an, dass Soderbergh seinen Figuren gegenüber die nötige Ernsthaftigkeit mitbringt:

Soderbergh nimmt aber vor allem seine Figuren, ihre Sehnsüchte und Vorlieben ernst, denunziert sie trotz überbordender Lust am Komischen nie als White Trash. Wo der filmische Blick der Coen-Brüder auf die Provinz immer wieder ins Karikaturhafte abgleitet, behalten die Menschen bei Soderbergh, der selbst in Virginia, Louisiana und Georgia aufgewachsen ist, meist ihre Bodenhaftung.

Im Spiegel schreibt Hannah Pilarczyk, dass es Soderbergh wie schon bei Magic Mike versteht, aus vielen Details ein stimmiges Bild zu zeichnen:

Aus ganz ähnlichen Gründen wie "Magic Mike" und die Fortsetzung "Magic Mike XXL" funktioniert denn auch "Logan Lucky". Die Details, die das Milieu der Logans zeichnen - das Weinglas in der Hand der Mutter zur Nachmittagszeit, der Rihanna-Song, den die kleine Tochter beim Schönheitswettbewerb singt - sie sind da, aber sie füllen die Bilder nicht aus, denn die wollen von mehr erzählen: von Familie, vom Vertrauen, das man trotz allem ineinander haben sollte, und vom Schicksal.
Bei EPD Film wurde Logan Lucky zum Film der Woche gekürt und Sascha Westphal sieht in der Komik ein wichtiges Statement des Films:
Aus dem Kontrast zwischen den Unzulänglichkeiten seiner Figuren und der Perfektion, mit der er ihren kühnen Raubzug, zu dem auch ein überaus innovativer Gefängnisausbruch zählt, in Szene setzt, schlägt Soderbergh nicht nur komödiantische Funken. Er zündet auch ein regelrechtes Feuerwerk aus visuellen Gags und doppeldeutigen Dialogen. Die komödiantische Leichtigkeit (...) ist hier aber weitaus mehr als nur eine stilistische Eigenart. Sie ist die entscheidende Voraussetzung für ein filmpolitisches Experiment.

Fazit zu Logan Lucky

Die Kritiker bejubeln Steven Soderberghs Kino-Comeback, das zum Glück nicht allzu lange auf sich warten ließ. Dank alternativem Finanzierungsmodell hat er die nötige Freiheit, die seine Filme so besonders macht. Eigentlich unzulängliche Charaktere werden ernst genommen, mit Liebe zum Detail porträtiert und die Komik, die sich daraus ergibt, vollends ausgeschöpft. Mit Logan Lucky zeigt Soderbergh, dass er ein talentierter Filmemacher unserer Zeit ist, der Amerika nicht karikiert, sondern ins Herz der Bevölkerung blickt und den Gedanken nach Gemeinschaft auf absurde Szenarien ausrollt. Das Casting, allen voran Channing Tatum und Adam Driver als liebeswertes Brüderpaar, wird von den Kritikern positiv hervorgehoben.

Was guckt ihr am Wochenende im Kino?

moviepilot Team
sciencefiction Andrea Wöger
folgen
du folgst
entfolgen
Melde dich mit Fragen zum Blog und Community-Aktionen bei mir unter blogs@moviepilot.de! Jetzt alle: "But When Worlds Collide said George Pal to his bride 'I'm gonna give you some terrible thrills like ..ah!' Science Fiction a-a-ah Double Feature..."

Deine Meinung zum Artikel Logan Lucky - Das sagen die Kritiker zu Soderberghs Kino-Comeback

2a94ddd7e5384ad6af79dee1c7ff7a2c