Game of Thrones: Ramsay-Darsteller über Vergewaltigungsszene - "Schlimmster Tag meiner Karriere"

03.11.2020 - 19:20 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
0
0
Game of Thrones - Das sagt Nikolaj-Coster Waldau zum Ende! | Jaime Lannister Interview
16:27
Sansa Stark in Game of ThronesAbspielen
© HBO
Sansa Stark in Game of Thrones
Ramsay Bolton-Darsteller Iwan Rheon erinnert sich an eine der umstrittensten Game of Thrones-Szenen: Die Vergewaltigung von Sansa Stark. Wie wirkt die Szene heute?

Mit dem Sadisten Ramsey Bolton führten die Game of Thrones-Macher in Staffel 2 einen der abstoßendsten Charaktere der Serie ein. Bis zum erlösenden Staffel 6-Finale zieht Iwan Rheon als Bastard von Roose Bolton den Hass der Zuschauenden auf sich. Bei allen Schandtaten wurde vor allem die Vergewaltigung von Sansa Stark kontrovers diskutiert.

5 Jahre nach der Ausstrahlung der Folge 6 aus Staffel 5 spricht Iwan Rheon darüber , wie er den Dreh der Szene empfunden hat.

"Es war furchtbar": Die Vergewaltigung von Sansa in Game of Thrones

Rheon beschreibt die beklemmende Atmosphäre am Set und wie er seine Gefühle verarbeitete als Schauspieler, der die Rolle eines Vergewaltigers ausfüllen muss. "Es war furchtbar", sagt er. "Niemand wollte da sein. Niemand will das tun. Aber wenn du die Geschichte erzählen willst, musst du sie wahrhaftig erzählen."

Game of Thrones Rückblick - Das passiert in Staffel 5 | moviepilot Recap
Abspielen

Gleichzeitig distanziert er sich von der Kritik, die damals auf die Serie einprasselte.

Sie haben es nicht sensationalisiert oder irgendwas in der Art. Es war schwer anzusehen. Es ist etwas Furchtbares, das leider passiert. Es war der schlimmste Tag meiner Karriere.

Sophie Turners Perspektive auf die Vergewaltigungsszene

Sansa-Darstellerin Sophie Turner ordnete die Szene schon vor über einem Jahr  aus ihrem Blickwinkel ein. "Ich glaube, die Kritik war falsch, denn diese Dinge passieren. Wir können das nicht weglassen in einer Serie, in der es nur um Macht geht - und das ist eine sehr wirksame Art zu zeigen, dass du Macht über jemanden hast."

  • Staffel 1 bis 8 von Game of Thrones könnt ihr euch derzeit bei Sky Ticket  * ansehen.

Sansa Stark durchläuft in der Serie immer wieder qualvolle Phasen, die vorrangig auf den Einfluss mächtiger Männer zurückgehen. Joffrey Baratheon misshandelt sie, Kleinfinger manipuliert sie - oder glaubt es zumindest. Sansa ermächtigt sich allmählich, was in der Folge Die Schlacht der Bastarde in einem wiederum brutalen Moment gipfelt:

Ihn mit den Hunden zu töten, das war die befriedigendste Szene. Ich wurde so emotional, denn ich habe lange darauf gewartet, dass sie für sich einsteht und sich gegen die Leute, die ihr Unrecht getan haben, wehrt.

Hier erklären wir, warum Sansa Stark in den späten Staffeln Game of Thrones die spannendste Figur der Serie ist.

Die Game of Thrones-Zukunft im Podcast: Wie gut wird die neue Serie?

Game of Thrones war ein Serienphänomen. Doch lässt sich dieser Erfolg wiederholen? Die Prequel-Serie House of the Dragon wird es versuchen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

In der neuen Folge von Streamgestöber diskutieren Jenny Jecke und Hendrik Busch über die Herausforderungen von House of the Dragon. Dabei finden sie erstaunlich viel Potenzial in der Grundidee der Serie und formulieren einige Wünsche für die Zukunft.

*Bei diesem Link zu Sky handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Wie habt ihr die Szene empfunden?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News