Die Mumie - Das sagen die moviepiloten zum Monster-Film

Hast du was Schlechtes über meinen Film gesagt?
© Universal
Hast du was Schlechtes über meinen Film gesagt?
moviepilot Team
movingpictures Felix Rechmann
folgen
du folgst
entfolgen
"Ganz gleich was Du auch ausrichtest, es wird nie mehr sein als ein einzelner Tropfen in einem unendlichen Ozean!" - "Was ist ein Ozean, wenn nicht eine Vielzahl von Tropfen?"

Manchen Toten ist keine Ruhe vergönnt: Fast zehn Jahre nach dem letzten Film mit der Mumie (Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers) gibt es nun eine Neuauflage unter dem Originaltitel Die Mumie. Mit diesem Film soll ein neues Franchise ins Leben gerufen werden, das Dark Universe. Darin, so der Plan, bekommen bekannte Film-Monster eine Neuverfilmung spendiert. Unter den Kreaturen befinden sich Frankenstein und seine Braut, The Wolf Man, The Invisible Man sowie seit wenigen Tagen auch Das Phantom der Oper und Der Glöckner von Notre Dame.

Die Kritiker bewerteten das Reboot mittelmäßig bis schlecht. Ob die Meinung unter den moviepiloten ebenso aussieht, lest ihr hier.

Die Fakten zu Die Mumie:

  • 115 Community-Bewertungen mit einem Durchschnittswert von 5,5
  • 24 Kritiker-Bewertungen mit einem Durchschnittswert von 4,4
  • 15 Kritiken und 45 Kommentare
  • 6 x Lieblingsfilm und 3 x Hassfilm
  • 386 haben den Film vorgemerkt und 32 sind uninteressiert


Diese (wenigen) guten Seiten konntet ihr Die Mumie abgewinnen:

Moviegod (8,0) fühlt sich vor allem von Tom Cruise gut unterhalten:

Die Mumie des Jahres 2017 setzt weniger auf ägyptischen Grusel, sondern punktet als kurzweiliges Popcorn-Kino mit überraschend viel Humor und tollen Actionszenen.
Tom Cruise als neues Aushängeschild von Universal's "Dark Universe" Franchise macht dabei wie immer eine tolle Figur. Er trägt den Film mit Leichtigkeit und vollem Körpereinsatz und lässt keine Langeweile aufkommen. Überhaupt ist der Film sehr rasant und kurzweilig.


inceptionfan (4,5) findet, dass das Reboot nach einem guten Anfang stark nachlässt:

[Ich] vermisse [...] in dieser 2017er "Mumie" einfach die Abenteuer-Atmosphäre, die ich bei den älteren Filmen so zu schätzen weiß und die die Mumien-Story immer von den anderen Monster-Gruselfilmen abgehoben hat.
[Der Film] ist am Ende ein ganz netter, aber leider doch zu belangloser und austauschbarer Sommerblockbuster geworden. Ich habe zwar nichts anderes erwartet, aber bei dem Potential, das in den ersten Minuten noch zu erkennen ist, wäre hier doch noch etwas mehr möglich gewesen.

Daymare (5,0) hat das Gefühl, einen unfertigen Film zu sehen:

Regisseur Alex Kurtzman liefert mit Die Mumie einen typischen Sommer-Blockbuster ab. Große Bilder, viel Spektakel, eine Prise Witz und Tom Cruise als Action-Held. Am wichtigsten ist aber wohl der ambitionierte Versuch von Universal ein neues Film-Universum zu kreieren. Viel Verantwortung für gerade mal 107 Minuten Spielzeit. Insofern verwundert es auch nicht, dass der Film einen gewissen "Baustellen"-Chame hat.

Deswegen sollte Die Mumie eurer Meinung nach auf ewig in ihrem Sarkophag bleiben:

Laut NYRipper87 (4,0) hat die Neuauflage einige gute Momente, die insgesamt aber nicht funktionieren:

Der Film hat ein paar Überraschungen [...], die aber dann doch nicht so gut funktionierten, wie ich es mir vorgestellt habe. Besonders die Rolle von Russell Crowe sah zu Beginn interessant aus, aber hat mich dann letzten Endes doch nicht so beeindruckt wie erhofft. Die Effekte sehen ganz gut aus, aber das Design der titelgebenden "Mumie" ist einfach nur langweilig.

Für slangbanger! (2,0) ist die neue Mumie eine einzige Enttäuschung:

In seiner recht knappen Laufzeit von ca. 105 Minuten macht das Reboot "Die Mumie" von Regisseur Alex Kurtzman allerdings so ziemlich alles falsch was möglich ist. Das ist Hollywood-Trash der schlimmsten Sorte, mit Dialogen aus der "Wie gestalte ich einen B-Movie"-Anleitung [sowie] Unlogik, Humorlosigkeit und offensichtliche Drehbuch-Schwächen [...].

FordFairlane (3,5) empfindet die Charaktere als unglaubwürdig:

Der Film wurde nämlich lieblos heruntergekurbelt und kommt mit einer uninteressanten und unglaublichen langweiligen Geschichte daher.
Ich habe mich noch niemals in einem Tom Cruise Film so gelangweilt und das mag wirklich schon etwas heißen.
Die Story der Mumie passt nicht in unsere heutige Zeit und die Liebesgeschichte zwischen Tom Cruise und der Archäologen nimmt der Zuschauer den beiden zu keinem Zeitpunkt ab.

Das moviepiloten-Fazit zu Die Mumie:

Das wiederauferstandene Universal-Monster bekommt mit seinem neuen Film sehr durchwachsene Bewertungen aus der Community. Viele von euch finden, dass dem Reboot sein Status als Einleitung zum Dark Universe anzumerken ist. Dadurch wirke der Fantasyfilm unausgegoren. Einzig Tom Cruise bekommt in seiner neuen Action-Rolle vereinzelt positive Kritiken, die restlichen Charaktere bleiben für euch blass.

Habt ihr Die Mumie schon gesehen?

moviepilot Team
movingpictures Felix Rechmann
folgen
du folgst
entfolgen
"Ganz gleich was Du auch ausrichtest, es wird nie mehr sein als ein einzelner Tropfen in einem unendlichen Ozean!" - "Was ist ein Ozean, wenn nicht eine Vielzahl von Tropfen?"

Deine Meinung zum Artikel Die Mumie - Das sagen die moviepiloten zum Monster-Film

Cf9bdc4d844f428e9f9ee8ec1ec7e62b