20 Jahre Men in Black - Welchen Film möchtest du blitzdingsen?

Men in Black
© Columbia Tri-Star
Men in Black
moviepilot Team
sciencefiction Andrea Wöger
folgen
du folgst
entfolgen
Melde dich mit Fragen zum Blog und Community-Aktionen bei mir unter blogs@moviepilot.de! Jetzt alle: "But When Worlds Collide said George Pal to his bride 'I'm gonna give you some terrible thrills like ..ah!' Science Fiction a-a-ah Double Feature..."

Am 11. September 1997 startete Men in Black in den deutschen Kinos mit der dritten großen Action-Hauptrolle für Will Smith in drei Jahren nach Independence Day und Bad Boys - Harte Jungs. 20 Jahre ist das her, und Men in Black mit Agent J und K ist nicht mehr aus der Popkultur wegzudenken. Dem Science-Fiction-Klassiker von Barry Sonnenfeld verdanken wir auch das ikonische Gadget namens Blitz-Dings, im Original von Smiths Figur "flashy thing" getauft. Es wird von den beiden meist dazu eingesetzt, Passanten gewisse Eskapaden mit Aliens auf offener Straße aus dem Gedächtnis zu löschen. Wir wollen deshalb von euch wissen, wofür ihr das Blitz-Dings bei euch selbst anwenden würdet, bezogen auf eure vielseitigen Filmerfahrungen. Welchen Film möchtet ihr aus eurem Gedächtnis blitzdingsen?

Auch wir liebäugeln mit dem Blitz-Dings:

Christoph will von Weltraum-Qualen erlöst werden
Als alter Star Trek-Anhänger komme ich natürlich nicht umhin, mir jeden neuen Teil der Reboot-Reihe anzusehen - auch wenn ich schon von J.J. Abrams' Erstling fassungslos entsetzt war. Zwar sorgte die Abstumpfung dafür, dass Into Darkness und Beyond im Gegensatz zu Star Trek keine bleibenden Narben auf meiner Fan-Seele mehr hinterlassen haben, trotzdem wäre es mir ein Vergnügen, die Erinnerungen an diese Mischungen aus Belanglosigkeit und krawalligem Unfug nach jedem Kinobesuch flugs aus meinem Gedächtnis zu löschen.

Hendrik kann auf einen Fantasy-Loser gut verzichten
Ohne das Gute kann es auch das Schlechte nicht geben. Bitzdingsen würde ich deshalb nur dezidiert sinnlosen Erinnerungsbalast in der Rumpelkammer, der anderen Filmerinnerungen den Platz wegnimmt. An Carol zum Beispiel erinnere ich mich viel zu schlecht. Dafür könnte Datenmüll wie Der Goldene Kompass weichen. Warum sollte ich mich an Der Goldene Kompass erinnern wollen? Ein Film, der den Wettstreit um die von Der Herr der Ringe und Harry Potter übrig gelassenen Fantasy-Reste gegen Die Chroniken von Narnia verlor, trotz Genre-Lebensversicherungen wie Ian McKellen, Christopher Lee und John Hurt! Wissen Daniel Craig und Eva Green noch, dass sie in diesem Film mitgespielt haben? Und wenn nicht, warum sollte es mir dann anders gehen?

Max hat Albträume von Indiana Jones und Aliens
Der Archäologe Indiana Jones erlebt unglaubliche Abenteuer bei der Suche nach mystischen Artefakten. In drei Filmen von 1981 bis 1989 fieberte ich bei den spektakulären Schatzsuchen von Harrison Fords Fedora-tragendem Peitschenschwinger mit. Hach war das eine tolle Kult-Trilogie, die zum Glück nie weitergeführt wurde. Noch heute habe ich Albträume von einem Schreckensszenario, in dem Shia LaBeouf und seltsame Akte X-Aliens auftauchen. Oder gab es so einen Film etwa doch? Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels gehört für mich eindeutig in die Kategorie der Filme, die ich als erstes mit einem Blitz-Dings aus meinem Gedächtnis löschen würden. Hat jemand zufällig die Telefonnummer von den Men in Black?

Esther möchte nie wieder Meerschwein-Socken quietschen hören
Der geneigte Horrorfilm-Schauer muss ja zuweilen so einiges an abgründiger Genre-Kost über sich ergehen lassen. Aber der deutsche Amateur-Grusel-Episodenfilm Unbelievable Terror hat mir vor ein paar Jahren wirklich den Rest gegeben. Spätestens als die mit Vampirgebiss ausgestatteten Monster-Socken angriffen und dabei fiepsende Meerschwein-Geräusche von sich gaben (jeder, der einst dieses Haustier besaß, weiß, wovon ich rede), hätte ich liebend gern ins weiße Licht geschaut, um dieses Werk für immer aus meiner Erinnerung zu tilgen.

Laura wird ihren Kindern nie Puppen kaufen können
Bis heute bereue ich es immer noch, dass ich eines Abends die Abwesenheit meiner Eltern nutzte, um mir im Fernsehen Chucky - Die Mörderpuppe anzusehen. Ich war damals noch viel zu jung für die Geschichte über einen Serienmörder, dessen Seele via Voodoo in den Körper einer Puppe verbannt wird, und wurde mit fürchterlichen Alpträumen für meinen leichtsinnigen Mut bestraft. Seitdem beäuge ich jede Puppe misstrauisch und fürchte mich vor dem Tag, an dem mich meine zukünftigen Kinder bitten, ihnen eine Baby Born, Käthe Kruse oder Barbie (ja, sogar die!) zu kaufen. Liebend gerne würde ich daher den Horrorstreifen aus meinem Gedächtnis löschen, da er mir ein wirkliches Trauma verpasst hat.

Welchen Film möchtet ihr aus eurem Gedächtnis blitzdingsen?

moviepilot Team
sciencefiction Andrea Wöger
folgen
du folgst
entfolgen
Melde dich mit Fragen zum Blog und Community-Aktionen bei mir unter blogs@moviepilot.de! Jetzt alle: "But When Worlds Collide said George Pal to his bride 'I'm gonna give you some terrible thrills like ..ah!' Science Fiction a-a-ah Double Feature..."

Deine Meinung zum Artikel 20 Jahre Men in Black - Welchen Film möchtest du blitzdingsen?

54a5370641a8494292eaabd0c93abf18